MedienForum

deutschsprachiger Redaktionen aus Rumänien, Ungarn, Serbien und Kroatien

"Unsere Stimme" - erste Februar-Ausgabe 2012

In dieser Ausgabe "Unserer Stimme", der deutschen Sendung in Serbien, gibt es die Informationen der Woche mit Rudolf Weiss und Kurzerzählungen vorgertragen von Mag. Elisabeta Krstajic. Hören Sie mit!
02.03. Infos aus Subotica  


02.03. Kurzerzaehlungen  



Share Oliver M. Leisau, Neusatz an der Donau (Novi Sad), 19.02.2012

Die erste deutschsprachige Sendung des neuen Jahres in Serbien

Bereits seit 1998 ist "Unsere Stimme" das Sprachrohr der deutschen Minderheit in Serbien. Auch 2012 bleibt das Format auf Sendung und berichtet wie immer über Politik, Kultur und Gesellschaft der Deutschen in der Vojvodina. Die Sendung ist seit Juni 2011 auch in den Gemeinden Kula, Großbetschkerek und Batschka-Topola hörbar. Erreichbar ist die Sendung auch über live-stream im Internet unter www.onlineradio.hu. Die ersten Informationen des neuen Jahres 2012 fasst Rudolf Weiss zusammen.

01.06. Infos aus Subotica  



Share Oliver M. Leisau, Neusatz an der Donau (Novi Sad), 19.02.2012

Deutsche Wirtschaftsmundartabende ab März auch in Temeswar

Was haben die deutschen Mundarten in Siebenbürgen und im Banat mit der deutschsprachigen Wirtschaft in Rumänien gemeinsam? Auf den ersten Blick eher wenig. Doch Berührungspunkte muss es wohl geben: ein Mitglied des Deutschen Wirtschaftsclubs Siebenbürgens veranstaltet in mehreren Ortschaften sogenannte Mundartabende, an welchen die Vertreter der deutschen Unternehmer vor ort mit einheimischen Mundartkennern zusammen kommen. Solche Treffen soll es ab dem Monat März auch in Temeswar geben. Was mit diesen Mundart-Wirtschafts-Abenden gemeint ist und welche Gedanken dahinter stehen, darüber erfuhr Einiges Adrian Ardelean vom Projektinitiator Christian Rätscher aus Hermannstadt.

02.09. Wirtschaftsmundartabende  



Share Adrian Ardelean, Temeswar, 09.02.2012

Wirtschaftsmeldungen der Woche – 09.02.2012

Aus den Wirtschaftsmeldungen der Woche erhalten Sie Informationen aus der landesweiten und regionalen Wirtschaft. Gegliedert sind die Meldungen in mehreren Gruppen:
- Aus der Tätigkeit der deutschen Wirtschaftsvereine,
- Themen aus der lokalen Wirtschaft
- Wirtschaftspolitik und neue Regierungsziele,
- Neues aus dem Finanz- und Banksektor,
- Sowie der Arbeitsmarkt Rumäniens und die Lohnstatistiken vor Ort.
Bleiben Sie dran!

02.09. WM1  


02.09. WM2  


02.09. WM3  



Share Adrian Ardelean, Temeswar, 09.02.2012

Vorstandssitzung des Demokratischen Forums der Deutschen in Rumänien

Hermannstadt - Zu der ersten ordentlichen Sitzung im Jahr 2012 trat der Vorstand des Demokratischen Forums der Deutschen in Rumänien (DFDR) am Dienstagnachmittag, den 7. Februar, im Forumshaus zusammen. Im Rahmen einer politischen Rundschau wurde über die Lage nach dem Rücktritt von Premier Emil Boc und seinem Kabinett bzw. die Regierungsneubildung gesprochen. Die genaue Stellung des Deutschen Forums zum neuen Regierungsvorschlag wird am Donnerstag innerhalb einer Pressekonferenz bekannt gegeben. Innerhalb der Vorstandssitzung fand ein Vorgespräch im Hinblick auf die Jahresplanungskonferenz, die am darauffolgenden Vormittag, am 8. Februar, tagte. Auf der Tagesordnung standen desweiteren die Beglaubigung des Protokolls der Vorstandssitzung und der Vertreterversammlung vom 28. Oktober 2011, der Haushaltsvoranschlag für 2012 sowie anfallende Probleme.

Share Hannelore Baier (Hermannstadt), Adrian Ardelean (Temeswar), 08.02.2012

"The Crossing" ausgezeichnet und in Temeswar zu sehen

Bei dem Los Angeles Cinema Festival of Hollywood gewann der Kurzfilm von Cristian Plesch „The Crossing” sechs Preise. Das bekannte amerikanische Festival zeichnete auch den Temeswarer Schauspieler Boris Gaza für seine Rolle in dem Kriegsdrama aus. Der Film entstand vor zwei Jahren und war für den bekannten Schauspieler des deutschen Staatstheaters ein Zufallsprojekt. Nun hofft Boris Gaza, dass ihn dieser Preis neue Türen öffnen wird.

05.02.The Crossing Boris Gaza  



Share Robert Tari, Temeswar, 6.Februar 2012

Überlebende des Holocausts

Eineinhalb Millionen Männer, Frauen und Kinder wurden im Zweiten Weltkrieg im Konzentrations- und Vernichtungslager Auschwitz von den Nationalsozialisten umgebracht. Nur 7000 Menschen überlebten das Massaker. Wir präsentieren Ihnen heute das Schicksal eines Überlebenden. Der Pole Jacek Zieliniewicz verbrachte als politischer Häftling ein Jahr in Auschwitz-Birkenau und ein Jahr im Konzentrationslager Dautmergen. Sie hören darüber einen Beitrag von Raluca Nelepcu.

02.07. Holocaust Ueberlebende1  



Share Raluca Nelepcu, Auschwitz, Februar 2012

Grüne Woche in Berlin

Die weltgrösste Verbraucherschau für Landwirtschaft, Ernährung und Gartenbau hat vom 20. bis 29. Januar zum 77. Mal in ihrer nunmehr 86-jähriger Geschichte in Berlin stattgefunden. Mit einer wichtigen konzeptionellen Änderung startete die Internationale Grüne Woche Berlin ins Jahr 2012. Eingeladen waren mehr als 50 Länder aller Kontinente zu einer kulinarischen Reise rund um den Globus. Die Besucher konnten eine Genusstour durch deutsche Lande erstmals auf einer Stasse der Bundesländer erleben. Die regionalen Spezialitäten konnten auf diese Weise noch authentischer als bisher präsentiert werden. Gabi Mezei von Radio Neumarkt war vor Ort und sprach mit den Ausstellern.

02.02. Gruene Woche Berlin  



Share Gabriela Mezei, Berlin, Januar 2012

DRW-Treffen zum Schweineschlachten in Sanktanna

Die Mitglieder des deutsch-rumänischen Wirtschaftsvereins Arad kamen bereits am 20. Januar innerhalb des ersten Monatstreffen in diesem Jahr zusammen. Es ist zur Tradition geworden, dass das erste Jahrestreffen der deutschsprachigen Geschäftsleute einen unformellen Charakter hat. Was der Arader Wirtschaftsclub heuer veranstaltete, darüber berichtet Adrian Ardelean.

02.02. Schweineschlachten Sanktanna  



Share Adrian Ardelean, Sanktanna, 20.01.2012

Wirtschaftsmeldungen der Woche – 02.02.2012

Aus den Wirtschaftsmeldungen dieser Woche erhalten Sie Informationen aus der rumänischen Wirtschaft, wie folgt:
- Rumänische Wirtschafts- und Gehaltspolitik,
- Bankenregelungen, Währungsquotierung und Arbeitsmarktstatistiken,
- UND - Aus der regionalen Wirtschaft.
Allem voran – eine Information über die Tätigkeit der deutschsprachigen Wirtschaftsvereine:
Der deutschsprachige Wirtschaftsclub Banat kommt nächste Woche zum ersten Treffen in diesem Jahr zusammen. Das Treffen findet am Donnerstag, dem 9. Februar, ab 20 Uhr im Restaurant Thema des Temeswarer City Business Centres statt. Dann wird die verschobene Vollversammlung des vergangenen Jahres organisiert. Auf der Tagesordnung stehen der Bericht des Vorstands über das Jahr 2010 mit Vorlage der Bilanz und Bericht des Zensors, die Entlastung des Vorstands für das Jahr 2010 durch die Vollversammlung und Sonstiges. Im Anschluss stehen weitere Diskussionsthemen auf dem Programm, darunter das Angebot des Deutschen Kulturzentrums Temeswar für dieses Jahr, das Ausbildungsangebot der Deutsch-Rumänischen Stiftung in Temeswar sowie das Temeswarer Filmprojekt „4 Schicksalsschläge“. Anmeldungen für die Vollversammlung des deutschsprachigen Wirtschaftsclubs Banat werden bis kommenden Dienstag entgegen genommen.

02.02. WM1  


02.02. WM2  


02.02. WM3  



Share Adrian Ardelean, Temeswar, 02.02.2012

Wie man Gefühle und Musik zu Fotos macht

Ein Rezept dafür gibt es wahrscheinlich nicht. Man kann natürlich technische Anleitungen bekommen, wenn man die Foto-Video-Abteilung der Kunsthochschule in Temeswar besucht, aber das macht noch lange keinen Künstler aus einem. Renee Jeanette Renard ist es aber gelungen Gefühle, Gedanken und Musik in Kunstfotos fest zu halten.

01.25. Renee Renard 1  


01.25. Renee Renard 2  



Share Astrid Weisz, Temeswar, 25. Januar 2012

Deutsches Forum in Rumänien zur Regierungsbilligung im Parlament

Einen entscheidenden Tag hatte der Regierungsvorschlag unter dem designierten Premier Mihai Razvan Ungureanu am Donnerstag (dem 9. Februar). Das Parlament billigte mit hauchdünner Mehrheit das neue Kabinett. Abgegeben wurden 237 Stimmen dafür und zwei dagegen, während sich die Opposition an der Abstimmung nicht beteiligte. Nötig für die Billigung der Regierung wären 232 Stimmen gewesen. Der Abgeordnete der deutschen Minderheit im rumänischen Parlament gab in Absprache mit dem Vorstand des Deutschen Forums seine Stimme nicht ab. Über die Stellung des Demokratischen Forums der Deutschen in Rumänien zur Regierungsbilligung im Parlament berichtet Adrian Ardelean von Radio Temeswar.

02.09. DFDR zur Regierungsbilligung  



Share Hannelore Baier, Hannelore Neurohr und Adrian Ardelean, Hermannstadt und Temeswar, 09.02.2012

Hinweise aus der Rechtspraxis – Gesetzesänderungen im Baubereich

Die rumänische Gesetzgebung im Baubereich war in den letzten 10 Jahren ziemlich permissiv. Aufgrund der negativen Entwicklungen war die Einführung eines neuen Gesetzes erforderlich. Folglich verabschiedete die damals noch amtierende Boc-Regierung die Dringlichkeitsverordnung 7/2011. Dadurch wurden die Bestimmungen des Gesetzes 350/2001 über die Stadtplanung geändert und ergänzt. Einige der Bestimmungen sind zu Beginn dieses Jahres in Kraft getreten. Welche diese sind und was sie vorsehen, darüber erkundigte ich mich bei der Temeswarer Anwaltskanzlei Hategan. Rechtsanwältin Florina Babeu gibt Auskunft.

02.09. HR  



Share Adrian Ardelean, Temeswar, 09.02.2012

Jahresplanungskonferenz 2012 des BMI mit dem DFDR

Die diesjährige Jahresplanungskonferenz des Bundesministeriums des Innern (BMI) mit den führenden Vertretern des Demokratischen Forums der Deutschen in Rumänien (DFDR) fand am 8. Februar statt. Dabei wurden die Projekte zugunsten der deutschen Minderheit in Rumänien erörtert. Sitzungort war der Spiegelsaal des Landesforums in Hermannstadt. Gemeinsam berieten DFDR-Vertreter unter der Leitung ihres Landesvorsitzenden, Klaus Johannis, und die des BMI unter der Leitung von Ministerialrätin Marie Therese Müller die Hilfenpolitik für das Jahr 2012. 

Share DFDR-Pressestelle, Hermannstatt, 08.02.2012

Die deutsche Gemeinschaft zur politischen Lage in Rumänien

Rumänien hat eine Übergangsregierung nachdem am Montag (6.02.2012) Premier Emil Boc seinen Rücktritt eingereicht hat. Nach Beratungen mit den parlamentarischen Parteien beauftragte Staatschef Traian Basescu montagabend den Chef des Außensicherheitsdienstes Mihai Razvan Ungureanu, eine neue Regierung zu bilden und dafür, verfassungsgemäß, das Vertrauen des Parlaments zu beantragen. Bei den Beratungen mit dem Staatschef war auch die parlamentarische Minderheitenfraktion dabei, an der sich der Abgeordnete des Deutschen Forums in Rumänien beteiligte. 

02.07. O.Gant  



Share Astrid Weisz, Temeswar, 07.02.2012

Nur noch 37.000 Deutsche in Rumänien

Die Bevölkerung Rumäniens ist um 2,6 Millionen Bürger gesunken. Dies ergaben die vorläufigen Ergebnisse der Volkszählung. Sie wurden letzte Woche veröffentlicht. Nur noch 19 Millionen Bürger hat das jüngste EU-Mitglied, wobei sich der  Kreis Temesch auf Platz 4 im Ranking der Verwaltungskreise mit den meisten Einwohnern befindet. Die viertgrößte Minderheit ist nach den Ungarn, Roma und Ukrainern die deutsche Minderheit, zu der sich knapp 37.000 Personen bekannten. 

Erste Zahlen Volkszaehlung 2011  



Share Raluca Nelepcu, Temeswar, 6. Januar 2012

Märchen und Einakter am DSTT

Das Deutsche Staatstheater Temeswar hat diesen Monat gleich 2 Premieren eingeplant: Die Inszenierung des Grimmsmärchens "Hänsel und Gretel" und die beiden Einakter "Die Furien" und "Der große Krieg" von Neil LaBute geführt unter dem Titel GESCHLaECHTER. Während die beiden Einakter nächste Woche (14.02., um 19:30 Uhr) im Klub Alkimia zu sehen sind, feierte das Kinderstück bereits am Sonntag Premiere.

02.08. Haensel und Gretel - zur Premiere  


02.08.GESCHLaECHTER Vorschau  



Share Astrid Weisz & Robert Tari, Temeswar, 8. Februar 2012

Neue Parkgebühren in Temeswar

Die neuen Tarife für die Parkplätze in Temeswar sind am 1. Februar in Kraft getreten. Neuigkeiten gibt es auch im städtischen Nahverkehr. Diese Maßnahmen wurden innerhalb der Stadtratssitzung am 31. Januar bewilligt. Mehr darüber erfahren wir nun von der Stadträtin seitens des Deutschen Forums in Temeswar, Helene Wolf, in einem Beitrag von Hannelore Neurohr von Radio Temeswar.

02.02. Parkgebuehren Temeswar  



Share Hannelore Neurohr, Temeswar, 02.02.2012

Schwäbisches Schweineschalchten in Wudersch

Die Wurst wächst nicht im Kühlschrank eines Supermarktes – das den Kindern zu zeigen, war das Ziel der Organisatoren des traditionellen Schweineschlachtens am Wochenende in Wudersch/Budaörs. Die Interessenten konnten jedoch auch über ungarndeutsche Rezepte erfahren, wie die Paprkia-, Leber- und Blutwurst hergestellt wird. Christian Erdei hat sich alles näher angeschaut.

drschweineschlachten30_  



Share Christian Erdei, Wudersch, 29.01.2012

Urban Art - Ungarische alternative Kunst in München

5 alternative ungarische Künstler aus Pécs stellen aber heute (27. Januar) in München aus. Eine Künstleragentur möchte in Deutschland die zeitgenössische avantgarde ungarische Kunst präsentieren, aber es soll auch ein Austausch stattfinden, denn im Frühling kommen dann Münchener Künstler nach Fünfkirchen. Über das Projekt, Urban Art Kommunikation hat Christian Erdei mit dem Organisator, Tamás Rákosi gesprochen.

drrakosi27  



Share Christian Erdei, Fünfkirchen, 27.01.2012

Flusskreuzfahrten quer durch Europa

Flusskreuzfahrten gibt es auf den meisten Flüssen Europas. Da macht die Donau inklusive auf dem rumänischen Abschnitt keine Ausnahme. Besonders beeindruckend hier die spektakuläre Donauklamm, die größte Schleuse bei den Eisernen Toren und nicht zuletzt das Delta an der Mündung ins Schwarze Meer. Die Donau hat aber von ihrem Ursprung im Schwarzwald und bis zum Eintritt in Rumänien bei Basiasch noch so manche Sehenswürdigkeit parat.
 

01.19. Flusskreuzfahrten in Europa  - 1  


01.19. Flusskreuzfahrten in Europa  - 2  


01.19. Flusskreuzfahrten in Europa  - 3  



Share Astrid Weisz, Temeswar, 19. Januar 2012
Ältere Beiträge finden Sie im Archiv