MedienForum

deutschsprachiger Redaktionen aus Rumänien, Ungarn, Serbien und Kroatien

Ausstellung Instalart in Temeswar

Design Installationen der besonderen Art werden am 11.Dezember in Temeswar gezeigt.  Der Club Fratelli beherbergt ab 20 Uhr die Vernissage von  “Instalart/ Obiect/ 003. Inspired by BASF”.  Das Projekt Instalart initiiert von dem Bildhauer Marius Leonte aus Bukarest steht unter der Schirmherrschaft der Romanian Design Week. Instalart hatte bereits 2003 für die Installationen vor dem Temeswarer Kinderpark neben der Michelangelo-Brücke gesorgt. “Das Herz” des Projektes “Instalart/ Obiect/ 003” bildet der renommierte Designer Marcel Klamer . 

Instalart - Ausstellung in TM   



Share Hannelore Neurohr, Temeswar, 10.Dezember 2015

Keine Finanzierung von Kirchenbauprojekten

Im Staatshaushaltsentwurf  2016 ist  Geld für die Erhöhung der Gehälter der Geistlichen und der Angestellten der Kirchen vorgesehen, aber keine Summen  für den Bau neuer Kirchen und die Sanierung der vorhandenen. Das sorgte für einen Streit zwischen dem Patriarchen der Rumänischen Orthodoxen Kirche und den Vertretern der Regierung.  Bei der gestrigen Regierungssitzung wurde das endgültige Budgetprojekt verabschiedet . Laut Aussagen des Regierungssprechers Dan Suciu ,  hat die Regierung nach wie vor kein Geld für die Kirchenbauten zur Verfügung  gestellt.  Der Staat bleibt in dieser Frage jedoch offen und wird bedeutende Kirchenbauprojekte im nächsten Jahr im „Rahmen der Möglichkeiten“ unterstützen, erklärte Premierminister  Dacian Ciolos . Bei Kirchenbauprojekten  sei  auch der Einsatz der Lokalbehörden und  der  Gläubigen wichtig, sagte Ciolos.  Eine Streichung der Gelder wirkt sich  auch auf  die Temeswarer römisch-katholische Diözese aus.  

Keine Finanzierung von Kirchenbauprojekten  



Share Hannelore Neurohr, Temeswar, 10.Dezember 2015

Die Wirtschaftmeldungen der Woche - 03.12.2015

Die Wirtschaftsmeldungen der Woche beinhalten Informationen aus der rumänischen Landeswirtschaft sowie die aktuellen Wechselkurse. Lesen und hören Sie hier mehr dazu!

20151203_WM1  


20151203_WM2  



Share Adrian Ardelean, Temeswar, 03.12.2015

Die Sankt-Georgs-Kirche, die erste Kathedrale Temeswars

„Die Sankt-Georgs-Kirche, die erste Kathedrale Temeswars“  heißt das jüngste Buch des Temeswarer Schriftstellers, Journalisten und Historikers Ovidiu Forai, das vor kurzem  in der Stadt an der Bega vorgestellt wurde. Das Archiv der Temeswarer römisch-katholischen Diözese bot dem Autor ein reiches Material für seine Recherchen. Über die Sankt-Georgs-Kirche sprach H.N. mit Diözesenarchivar Claudiu Calin. 

Sankt Georgskirche  



Share Hannelore Neurohr, Temeswar, 26.November 2015

Sterilisationsprojekt in Temeswar

Bringt Hunde und Katzen nicht um, sondern lasst sie sterilisieren. Unter diesem Motto läuft in Temeswar ein soziales Sterilisationsprojekt der Tierpraxis Animals First und des Vereins Pet Hope in Zusammenarbeit mit dem Verein NetAP - Network for Animal Protection - aus der Schweiz. 


Sterilisationsprojekt in Temeswar  



Share Hannelore Neurohr, Temeswar, 12.November 2015

Temeswarer Bigband bereitet neue CD vor

Eine Konzertsaison im malerischen Wassertal . Klingt gut. Auf diese Idee sind der Temeswarer Bigband Leiter Franz Hoffner und einige seiner Kollegen vom Deutschsprachigen Wirtschaftsclub Banat gekommen. Eine Volksmusik- CD soll dieser Initiative Ausdruck verleihen. Ende Oktober nahm die Temeswarer Bigband Stücke für die neue CD auf. 

TM Bigband  



Share Hannelore Neurohr, Temeswar, 9.November 2015

Neues Heraeus Werk eröffnet

Der deutsche Technologiekonzern Heraeus hat ein neues Werk in Chisoada, bei Temeswar eröffnet. Am 15.Oktober wurde die Produktionsstätte feierlich eingeweiht. 

Heraeus - Neue Produktionsstaette  



Share Hannelore Neurohr, Temeswar, Oktober 2015

Oktobertreffen des Deutsch-Rumänischen Wirtshaftsvereins DRW-Arad

DRW Arad wird interessant für Geschäftsleute aus der Region. Das Monatstreffen des Deutsch-Rumänischen Wirtschaftsvereins vereinte am 22. Oktober im Arader Euphoria-Restaurant wesentlich mehr Teilnehmer als gewönlich und die angesagte Tagesordnung beinhaltete viele Punkte. Mit dabei war auch Adi Ardelean, der als erstes mit dem Sitzungsleiter, dem DRW-Vorsitzenden Manfred Engelmann, sprach. 
Besprochen wurde auch über das Jahrestreffen der deutschsprachigen Wirtschaftsclubs aus Mittel- und Südosteuropa im ungarischen Budapest. Mehr darüber erfuhr unser Kollege vom Marketingbeauftragten des DRW-Arad, Waldemar Steimer.

20151022_DRW_ME  


20151022_DRW_WS  



Share Adrian Ardelean, Arad, 22.10.2015

Deutschsprachiger Wirtschaftsclub "Banat" bei 4. Konferenz Deutscher Wirtschaftsclubs in Ungarn dabei

Veranstaltet wurde das Ereignis vom DWC Ungarn unter der Leitung von Arne Gobert, wobei zu den Teilnehmern die Deutschen Wirtschaftsclubs aus Temeswar, Arad, Sathmar/Satu-Mare und Russland, sowie Vertreter der Carl-Wolff-Gesellschaft aus München und der Konrad-Adenauer-Stiftung zählten. Mit dabei waren Vertreter der Firmen Mercedes, Audi, Bosch, BASF sowie von Versicherungsunternehmen und Banken. Raluca Nelepcu sprach mit dem Vizepräsidenten des Deutschsprachigen Wirtschaftsclubs "Banat", Michael Bullert, über die Beteiligung an der Konferenz in der ungarischen Hauptstadt.
Hier ist der Beitrag auch in der Banater Zeitung zu lesen.

22.10.2015_Michael Bullert DWC Konferenz in Ungarn  



Share Raluca Nelepcu, Temeswar, 22.10.2015

Konzerte mit Dr. Franz Metz beim Timorgelfest

Im Rahmen des 15. Banater Timorgel-Festivals  gab der aus Darowa stammende Musikwissenschaftler Dr. Franz Metz je ein Orgelkonzert in Lugosch und in Temeswar.  Besonders an den Programmen, waren die Kompositionen der Musiker, die zumindest zeitweilig im Banat des 19. und 20. Jahrhunderts gewirkt hatten. Der diesmalige Aufenthalt Metz‘ im Banat umfasste zunächst die Teilnahme an einem Symposium gewidmet dem Musikwissenschaftler, Priester und Theologiedozenten Desiderius Járosy. Dazu, aber auch Klangeindrücke von den Darbietungen in der römisch-katholischen Kirche aus Lugosch sowie aus der Temeswarer Milleniumskirche mit ausführlichen Erklärungen, Dr. Metz selbst:

10.19. Metz Konferenz und Konzerte  



Share Astrid Weisz,Temeswar, 19.10.2015

Absurd und faszinierend

Die Fuchsiade von Urmuz am DSTT

Mit einer seiner neuesten Inszenierungen beendet das Deutsche Staatstheater die 5. Auflage des europäischen Theaterfestivals Eurothalia in Temeswar. Die Fuchsiade von Urmuz hat im September am Haus Premiere gefeiert.  Und es war zugleich auch das Regiedebüt des Bühnenbildner Helmuth Stürmer, den eine lange Vorgeschichte mit dem deutschsprachigen Theater in Temeswar verbindet.

10.14. Fuchsiade  



Share Astrid Weisz,Temeswar, 15. Oktober 2015

Qualifizierte Berufsausbildung - ein gesellschaftspolitisches Entwicklungsthema

Berufsausbildung nach deutschem Muster wird in Temeswar seit 2012 betrieben. Damals war es Continental, das die Gründung einer Klasse am König-Ferdinand-Kolleg unterstützte. Inzwischen sind es mehrere Mitglieder des Deutschsprachigen Wirtschaftsclubs Banat, die sich für die Förderung dieses Ausbildungssystems stark machen. Auf seiner jüngsten Banat-Reise stattete der deutsche Botschafter Werner Hans Lauk auch dem Ferdinand-Kolleg einen Besuch ab. Worum es bei den Gesprächen ging, erfahren wir von Raluca Nelepcu.

20151203_BerufsausbildungTM  



Share Raluca Nelepcu, Temeswar / Adrian Ardelean, Arad, 03.12.2015

Kathreinerball in Arad

Live-Musik, Tanz und ein warmes Abendessen: Mit einem fröhlichen Beisammensein feierte die deutsche Gemeinschaft aus dem Kreis Arad den traditionellen Kathreinerball am vergangenen Wochenende. Austragungsort war ein Restaurant in Neuarad. Adi Ardelean war dabei und berichtet.

20151121_KathreinerballAR  



Share Adrian Ardelean, Arad, 21.11.2015

Die Wirtschaftmeldungen der Woche - 19.11.2015

Die Wirtschaftsmeldungen dieser Woche beinhalten Aktuelles aus der regionalen Wirtschaft, Indikatoren aus der rumänischen Landeswirtschaft sowie die aktuellen Wechselkurse. Hören und lesen Sie hier mehr dazu!

20151119_WM1  


20151119_WM2  


20151119_WM3  



Share Adrian Ardelean, Temeswar, 19.11.2015

Die Wirtschaftmeldungen der Woche - 12.11.2015

Die Wirtschaftsmeldungen der Woche beinhalten:
- Veranstaltungen der örtlichen deutschen Wirtschaftsclubs, 
- Indikatoren aus der rumänischen Landeswirtschaft 
- sowie die aktuellen Wechselkurse. 
Lesen und hören sie hier mehr dazu!

20151112_W1  


20151112_W2  


20151112_W3  



Share Adrian Ardelean, Temeswar, 12.11.2015

5tes Mundarttreffen in Temeswar

Das Symposium “ Mundarten im Banat” mit Autorenlesungen veranstaltete das Demokratische Forum der Deutschen in Temeswar in  Zusammenarbeit mit seinem Literaturkreis “Stafette” am 23. -24.Oktober im Temeswarer Adam Müller Guttenbrunn Haus. Dabei wurde auch der Festsaal in “Karl Singer” Saal umbenant, in Gedenken an den langjährigen Vorsitzenden des Banater Forums. Diese 5.Auflage des Mundarttreffens wurde den beiden Banater Autoren Nikolaus Berwanger und Ludwig Schwarz gewidmet.  

Mundartreffen in Temeswar  



Share Hannelore Neurohr, Temeswar, 27.Oktober 2015

290 Jahre deutschsprachiger Unterricht in Arad

290 Jahre deutschsprachiger Unterricht wurden vergangene Woche am Donnerstag in Arad gefeiert. Alumni wie auch ehemalige und derzeitige Lehrer des Adam-Müller-Guttenbrunn-Lyzeums, aber auch Schüler und Eltern feierten das Jubiläum im Arader Ioan Slavici Theater mit Festansprachen, einer Buchvorstellung und einem Kulturprogramm. Das Fest fiel genau auf den Geburtstag des Namenträgers der jetzigen deutschen Schule aus Neuarad, dem Schriftsteller Adam Müller, der am 22. Oktober 1852 in Guttenbrunn geboren wurde. Adi Ardelean war dabei und berichtet.

20151022_AMG-290_1  


20151022_AMG-290_2  



Share Adrian Ardelean, Arad, 22.10.2015

Banater Mundartautorin wird ausgezeichnet

Die Banater Mundarten stehen am 23. und 24.Oktober  in Temeswar im Blickpunkt. Das  im Rahmen eines Symposiums mit Lesungen  im AMG-Haus. Veranstalter ist  das Temeswarer Deutsche Forum in Zusammenarbeit mit seinem Literaturkreis “Stafette”. Dabei wird Helen Alba-Kling Mitveranstalterin des Mundarttreffens und  Pipatsch-Seitenverfasserin der Banater Zeitung mit der Adam-Müller-Guttenbrunn-Medaille ausgezeichnet.
Seit 2003 ist Helen Alba-Kling Vorstandsmitglied des Demokratischen Forums der Deutschen in Temeswar, dessen Vorsitz sie 2011 übernommen hat. Derzeit ist sie auch Vorstandsmitglied des Demokratischen Forums der Deutschen im Banat. Mit ihr sprach Hannelore Neurohr.

Helen Alba  



Share Hannelore Neurohr, Temeswar, 21.Oktober 2015

Gospelkonzert mit den Kindern von Blythswood Banat

Einen Tag lang proben und dann gleich zwei Konzerte geben – das schafft nur der TGP Kulturverein aus Temeswar innerhalb des Projekts Gospel ohne Grenzen – Grenzen sozialer, ethnischer, materieller, geografischer oder auch einfach menschlicher Unterschiede sollen dabei durch gemeinsames Singen von Gospel-Liedern abgebaut werden. In diesem Jahr ging man auf die Nutznießer der Tagesstätte Blythswood Banat in Hatzfeld zu. 20 betreute Kinder von dort machten bei dem musikalischen Abenteuer unter der Leitung von Dominik Samuel Fritz mit. Das Resultat konnte sich allemal hören lassen.

10.19. GOG Hatzfeld 2015  



Share Astrid Weisz, Hatzfeld, 18. Oktober 2015

"Stell ein Licht in dein Herz..."

...so lautet der Titel eines bekannten Adventliedes von Christian Anders. Die Lichter die am Wochenende auf den Treppen der Milleniumskirche angezündet wurden, waren genau das: Herzensbekenntnisse zur Solidarität mit den Mitmenschen, die es im Alltag nicht so leicht haben, wie man selbst. Der Caritasverband Temeswar und der Kulturverein TGP gestalteten gemeinsam die Aktion „Eine Million Lichter”. Einen Wortgottesdienst zelebrierten gemeinsam Generalvikar der römisch-katholischen Diözese Temeswar Johann Dirschl und der Fabrikstädter Pfarrer Kapor János. Anschließend ging es für alle Beteiligten mit gemeinsamen Gospelsingen los.
 
10.19. 1 Mio Sterne Temeswar 2015  



Share Astrid Weisz,Temeswar, 16.10.2015

Neue Leiterin des Deutschen Kulturzentrums Temeswar

Mona Petzek hat die Leitung des Deutschen Kulturzentrums von Alina Baciu übernommen. Für die gebürtige Temeswarerin ist dies nicht das erste Mal, dass sie im Kulturzentrum tätig ist. Mehr über Mona Petzek und ihr Vorhaben erfahren Sie im folgendem Gespräch mit Hannelore Neurohr.
.Mona Petzek - neue Dekuze Leiterin.ff  



Share Hannelore Neurohr, Temeswar, 12.10.2015
Ältere Beiträge finden Sie im Archiv