Radio Reschitza

Das Märzchen, eine rumänsiche Tradition

Das Märzchen (rum. Mãrþiºor) ist ein Glücksbringer, der hierzulande zum 1. März verschenkt wird. Es besteht aus einem kleinen Anhänger, der mit einer rot-weißen Schnur versehen ist. Das Märzchen wird von Frauen und Mädchen vom 1. März an eine bis zwei Wochen lang an dem angezogenen Kleidungsstück getragen. Es symbolisiert den Frühling und wird von Verwandten oder guten Freunden oftmals zusammen mit einem Schneeglöckchen verschenkt. Gerhard Chwoika von Radio Reschitza sprach darüber mit Prof. Ingeborg Bähr. Sie ist langjaehriges Mitglied im Reschitzaer Deutschen Forum und seit 40 Jahren sammelt sie und bastelt selbt Märzchen.


03.01. Inge Baehr  


 Gerhard Chwoika, Reschitza, 01.03.2011
Share
© 2017 FunkForum - powered by infin