TV Arad

Minderheiten- und Nationalliteratur


Das Deutsche Kulturzentrum Temeswar organisierte am 29. März einen Vortrag im Adam-Müller-Guttenbrunn-Haus. Eingeladen war der rumäniendeutsche Literaturforscher Gerhard Csejka. Das Thema des Vortrags war "Minderheiten- und Nationalliteratur". Den Abend moderierte Werner Kremm, Chefredakteur der Banater Zeitung und ehemaliges Mitglied der "Akionsgruppe Banat". Der Literaturvortrag fand auf Initiative der rumänisch-deutschen Kulturgesellschaft statt, er wurde vom Deutschsprachigen Wirtschaftsclub Banat gefördert und ist Teil einer Veranstaltungsreihe, die das Deutsche Kulturzentrum in Temeswar organisiert. Gerhard Csejka ist Esseyist, Übersetzer und Publizist und lebt seit 1989 in Frankfurt am Main. Er stammt aus dem Banat, wo er 1945 in Guttenbrunn geboren wurde und in Temeswar Germanistik studierte. Csejka arbeitete viele Jahre in Bukarest für die Zeitschrift "Neue Literatur" und stand somit der "Aktionsgruppe Banat" in den Jahren 1972 - 1975 sehr nah. Mit dabei war seit vielen Jahren wieder zurack in Temeswar der aus dem Banat stammende Schriftsteller Gerhard Ortinau, Gründungsmitglied der "Aktionsgruppe Banat". Mit seinem Vortrag "Minderheiten- und Nationalliteratur" zeigte Gerhard Csejka am Beispiel der Rumäniendeutschen Autoren Rolf Bossert, Herta Müller und Richard Wagner die Schwierigkeiten einer Integration dieser Literatur in den Betrieb des deutschsprachigen Raums auf.

Kamera: Jozsef Gulás
Redaktion und Produktion: Adrian Ardelean

Sendezeiten:
Arad - TVA/Antena1: Mittwoch, 13. April 2011, 11:30 Uhr und Sonntag, 17. April 2011, 08:30 Uhr
Temeswar - TVT89: Donnerstag, 14. April 2011, 22:30 Uhr und Sonntag, 17. April 2011, 18:30 Uhr

 Temeswar und Arad, März 2011
Share
© 2017 FunkForum - powered by infin