Allgemein Deutsche Zeitung für Rumänien

Helge Fleischer besucht die USA auf Einladung des State Departements

Helge Fleischer, Unterstaatssekretär im Departement für interethnische Beziehungen der rumänischen Regierung, nimmt in der Zeitspanne 2. - 20. Mai auf Einladung des State Departements der USA am Programm „Current U.S. Social, Political and Economic Issues for Young European Leaders“ (Aktuelle soziale, politische und wirtschaftliche Fragen der USA für junge europäische Leader) teil. Die am Programm Beteiligten sind Fachleute aus verschiedenen Tätigkeitsbereichen, die sich mit Fachleuten aus ihrem Bereich zum Meinungs- und Erfahrungsaustausch treffen, desgleichen aber auch die amerikanische Gesellschaft und deren Lebensstil kennenlernen. Das Programm wird vom Büro für Kultur- und Erziehungsangelegenheiten des State Departements organisiert, dessen Tätigkeit vom Mutual Educational and Cultural Exchange Act von 1961, besser bekannt unter dem Namen Fullbright-Hays, genehmigt ist.
„Im Rahmen des Aufenthaltes werde ich den legislativen und den institutionellen Rahmen betreffend die interethnischen Beziehungen in Rumänien vorstellen, der ein Vorbild für Good Practice in Europa ist, und über die Programme sprechen, die vom Departement für interethnische Beziehungen in diesem Jahr durchgeführt werden“, erklärte Fleischer. Desgleichen werde ich in den Gesprächen die gegenwärtige Lage und die Pespektiven der deutschen Minderheit in Rumänien einbringen und den amerikanischen Partnern Werbebroschüren über Hermannstadt/Sibiu geben, als Beispiel einer Stadt mit besonderen Ergebnissen im Verwirklichen von kulturellen und interethnischen Programmen, wobei das Projekt Europäische Kulturhauptstadt 2007 als einzigartige Erfahrung für Rumänien gilt“, so der vom Deutschen Forum unterstützte Hermannstädter Politiker.
Am Programm nehmen junge Leader aus Albanien, Armenien, Belgien, Kroatien, Dänemark, Estland, Italien, Lettland, Malta, Montenegro, Norwegen, der Slowakei, der Türkei und Großbritannien teil. Helge Fleischer ist der einzige Vertreter Rumäniens in dieser Gruppe. Im Programm des fast dreiwöchigen Aufenthaltes stehen Begegnungen mit Politikern, Vertretern der Verwaltung und der Zivilgesellschaft auf Bundes-, Staaten- und lokaler Ebene. Vorgesehen sind Besuche in Regierungs- und anderen Institutionen in Washington D.C., New York, Greensboro/North Carolina, Tucson/Arizona und Seatle/Washington. Außerhalb dieses Programmes wird Helge Fleischer den Botschafter Rumäniens in den USA, Adrian Vierita, treffen.
 Hannelore Baier, Hermannstadt, 03.05.2011
Share
© 2017 FunkForum - powered by infin