Radio Temeswar

Die dunkle Seite der Securitate: Randnotizen

Die Zentralbibliothek an der Temeswarer West-Universität beherrbergte letzte Woche eine Konferenz zum Dokumentarfilm „An den Rand geschrieben. Rumäniendeutsche Schriftsteller im Faden-kreuz der Securitate”. Der Film wurde 2009/2010 produziert. Darin erzählt der Schriftsteller, Journalist und Regisseur Helmuth Frauendorfer am Beispiel seiner Schriftstellerkollegen die Geschichte deutsch-sprachiger literarischer Entwicklungen im rumänischen Banat in den 1970er und 1980er Jahren innerhalb der „Aktionsgruppe Banat“ und dem Literaturkreis "Adam Müller-Guttenbrunn".

Es referierten zum Thema Sekuritate un Kommunismus in Rumaenien der Leiter der Gedenkstätte „Berlin-Hohen-schönhausen” Hubertus Knabe und der Initiator des Zentrums zur Ermittlung der Verbrechen des Kommunismus, der rumänische Historiker Marius Oprea. Im Anschluss zum Film stand der Regisseur Helmuth Frauendorfer dem Publikum Frage und Antwort.

07.25. An den Rand geschrieben  


07.25. An den Rand geschrieben 2  


 Astrid Weisz, Temeswar, 25. Juli 2011
Share
© 2017 FunkForum - powered by infin