Radio Temeswar

Tag der Deutschen Einheit bringt neue Hoffnungen - NRW-Delegation zu Besuch

Zum Tag der Deutschen Einheit veranstaltete das Deutsche Konsulat in Temeswar am Montag (3.10.) ein Galakonzert mit anschließendem Empfang. Der Festakt fand zum zehnten Mal in der Rumänischen Nationaloper statt. Orchester, Chor und Solisten der Oper trugen Werke von Verdi, Stolz, Bizet, Mozart, Grigoriu, Lehar und Strauß vor, wobei sie ein unterhaltsames Operetten trächtiges Programm bot, das nur zum Teil auf Deutsch gesungen wurde. Nebst hochrangingen Gästen aus der Kommunalverwaltung, Vertretern des Klerus, der Kultur, dem Unterricht und zahlreichen Vertretern der Wirtschaft, waren auch zwei Delegationen aus Deutschland bei der Konsulatsfeier zum Tag der Deutschen Einheit gekommen. Die erste Festreden hielt die Vorsitzende des Verteidigungsausschusses des Deutschen Bundestags und Vorsitzende der deutsch-rumänischen Parlamentariergruppe, Dr. Susanne Kastner. Mit Begeisterung empfingen die Anwesenden die Nachricht Dr. Susanne Kastners, dass man nun ruhig hoffen dürfe, das Konsulat in Temeswar zu erhalten.
 
 
Auch der Vorsitzende des Ausschusses für Europa und Eine Welt des nordrhein-westfälischen Landtags, Werner Jostmeier hielt eine Festrede bei der Feier zum Tag der Deutschen Einheit in der Temeswarer Nationaloper. Er sagte dabei, dass er in seiner Familie der Erste seit vielen Generationen sei, der nicht in einen Krieg ziehen musste. Dieses Beispiel gelte für viele der Generation nach 1945. Wovon unsere Vorfahren nicht zu träumen wagten - Frieden, Freizügigkeit und Rechtstaatlichkeit - sei für uns Realität und Selbstverständlichkeit geworden. Nun liege die Gefahr liege darin, dass dies viele nicht mehr zu schätzen wüssten. 




Der "Ausschuss für Europa und Eine Welt" des Landtags des deutschen Bundeslands Nordrhein-Westfalen befand sich zwischen dem 3.-5. 10.2011 zu Besuch in Temeswar. Die 16 Abgeordneten und wissenschaftlichen  Mitarbeiter aller im nordrhein-westfälischen Landtag vertretenen politischen Fraktionen wollten auf dieser Reise einen orientierenden Eindruck von der aktuellen Situation in Westrumänien, dem Banat und insbesondere Temeswar gewinnen. 
Nach Besuchen bei den deutschsprachigen Vertretern der Wirtschaft, Banater Kultur, des Unterrichts und beim demokratischen Forum der Deutschen im Banat, standen auch politische  Gespräche mit dem Präfekten des Kreises Temesch, Mircea Bacala, dem  Kreisratsvorsitzenden Constantin Ostaficiuc und dem Bürgermeister der Stadt Temeswar, Dr. Gheorghe Ciuhandu für die Delegation an. Wie es kommt, dass Landtagsabgeordnete aus NRW sich für das Banat interessieren erklärt der Vorsitzende des Europaausschusses, Werner Jostmeier.

Dr. Susanne Kastner  


10.05. Delegation NRW  


 Astrid Weisz, Temeswar, 5. Oktober 2011
Share
© 2017 FunkForum - powered by infin