FunkForum

Menschenrechte haben ab sofort ein Symbol

Pressemitteilung des Deutschen Konsulats in Temeswar:
Der deutsche Außenminister Dr. Guido Westerwelle hatte im Mai dieses Jahres den Startschuss für den Wettbewerb zur Schaffung eines weltweit anerkannten Menschenrechts-Logos gegeben. Am 23.09.2011 wurde am Rande der Generalversammlung der Vereinten Nationen in New York das Gewinnerlogo enthüllt. Es wurde aus über 15.000 Einsendungen von einer hochkarätig besetzten Jury gemeinsam mit der Internet-Community ausgewählt. Das neue Menschenrechtslogo steht ab sofort jedem kostenlos als "open source"-Produkt unter www.humanrightslogo.net zur Verfügung.

Der Siegerentwurf stammt von Predrag Stakic aus Serbien. Die Idee dazu kam dem 32-jährigen freiberuflichen Graphikdesigner beim Lesen der universellen Erklärung der Menschenrechte: "In der Präambel heißt es, dass Menschenrechte die Grundlage für die Gestaltung einer künftigen Welt von Freiheit, Gerechtigkeit und Frieden sind". Das habe er umgesetzt,  indem er aus zwei universellen Symbolen -- Hand und Vogel -- ein neues  geschaffen habe. Der Wettbewerbssieger meint, dass kein Logo allein die  Welt verändern könne, auch seines nicht. Aber ein Logo sei ein Symbol, um das sich Menschen scharen, die wiederum die Welt verändern könnten.

Unterstützt wurde die Initiative einer hochkarätigen internationalen Jury. Zu den Mitgliedern gehören u. a. die Hochkommissarin der Vereinten Nationen für Menschenrechte Navanethem Pillay (Südafrika), die fünf Friedensnobelpreisträger Aung San Suu Kyi (Myanmar), Shirin Ebadi (Iran), Muhammad Yunus (Bangladesh) und Michail Gorbatschow (Russland), Jimmy Carter (USA); Angelina Acheng Atyam (Kinderrechtlerin, Uganda), Waris Dirie (Top Model & Frauenrechtlerin, Somalia), Roland Emmerich (Hollywood-Filmregisseur und Produzent, Deutschland), CarolynGomes (Menschenrechtlerin, Jamaika), Juanes (Popstar & Friedensaktivist, Kolumbien), Somaly Mam (Menschenrechtlerin, Kambodscha), Paikiasothy Saravanamuttu (Menschenrechtler, Sri Lanka), Jimmy Wales (Gründer von Wikipedia, USA) sowie international renommierte Designexperten wie Ahmad Humeid (Jordanien), Javier Mariscal (Spanien) und Erik Spiekermann (Deutschland). Außerdem die Außenminister von Bosnien und Herzegowina, Chile, Deutschland, Kanada, Mauritius, Senegal, Singapur, Tschechien und Uruguay, die die Initiative zur Schaffung einer Plattform für den Logo-Wettbewerb ergriffen hatten.

 Temeswar, 30. September 2011
Share
© 2017 FunkForum - powered by infin