Radio Temeswar

22 Jahre nach der Revolution in Temeswar

Temeswar wurde am 20. Dezember 1989 zur ersten Stadt Rumäniens frei vom Kommunismus erklärt. Die damaligen Machtinhaber saßen noch in Bukarest und versuchten erst am Tag darauf nach einer misslungenen Demonstration zu flüchten. Temeswar mußte den Preis der Freiheit mit Blutopfern zahlen. Jedes Jahr im Dezember gedenkt man in Rumänien den Opfern der Revolution von 1989. Am Wochenende fanden auch in Temeswar Gedenkveranstaltungen statt. Doch erinnert sich noch jemand an die Menschen, die damals für Ideale wie Freiheit und Demokratie gestorben sind. Wie präsent ist das Thema "89er Revolution" bei den Temeswarern heute? Gibt es noch den sogenannten "Geist von Temeswar", der im Winter 1989 zu den großen Umwälzungen führte und ein ganzes Land auf den Kopf stellte? Raluca Nelepcu ging diesen Fragen nach.


Ewige Flamme im Temeswarer Heldenfriedhof

Harald Pinzhofer, Nachfolger eines Revolutionsofers


Gedenkveranstaltungen an die Revolutionsopfer

12.20. Revolution Temeswar  


 Beitrag: Raluca Nelepcu, Fotos: Zoltan Pazmany, Temeswar, 20.12.2011
Share
© 2017 FunkForum - powered by infin