FunkForum

Deutschsprachiges Jugendtheaterfestival in Temeswar / Rumänien

Eine Meldung aus Rumänien läßt aufhorchen: Die Neuanmeldungen an den deutschen Schulen im Land hätten sich, so Unterrichtsminister Catalin Baba dieser Tage, innerhalb eines einzigen Jahres verzehnfacht. Obwohl die meisten Angehörigen der Banater Schwaben und Siebenbürger Sachsen in den vergangenen Jahren nach Deutschland ausgewandert sind, hält der Run auf die deutschen Schulen in Rumänien unvermindert an. So ähnlich verhält es sich auch in anderen südosteuropäischen Ländern. Viele Eltern versprechen sich bessere Zukunftschancen für ihre Kinder, wenn sie deutschsprachige Schulen besuchen. Der nette Nebeneffekt dabei: An diesen Schulen in Südosteuropa werden immer häufiger Schülertheatergruppen gegründet. Und die spielen - selbstverständlich - in Deutsch - und wollen gelegentlich voneinander lernen. Zum Beispiel dieser Tage im westrumänischen Temeswar: Hier dauert das 13. internationale deutschsprachige Jugendtheaterfestival bis zum Wochenende an.


Theaterworkshop in der Lenauschule

Als ehemalige Lenauschülerin tritt auf der Bühne des Festivals auch Astrid Weisz von Radio Temeswar auf. Davor aber machte sie ihren Job als Journalistin und berichtete darüber.

Das rollende "r" klingt häufig nach: Deutschsprachiges Jugendtheater-Festival in Temeswar. Der bundesdeutsche Journalist Thomas Wagner hat es diese Woche besucht.

04.12. Jugendtheaterfestival - Astrid  


04.12. Jugendtheaterfestival - Thomas  


 Beträge: Astrid Weisz und Thomas Wagner, Foto: Zoltan Pazmany, Temeswar, April 2012
Share
© 2017 FunkForum - powered by infin