Radio Bukarest Inlandsdienst

10 Jahre deutsche Außenhandelskammer in Bukarest

Die Deutsch–Rumänische Industrie- und Handelskammer in Bukarest beging in diesem Monat 10 Jahre Tätigkeit. Die Einrichtung ist auch unter dem Namen deutsche Außenhandelskammer in Rumänien - kurz AHK - bekannt. Zahlreiche Vertreter aus Politik und Wirtschaft kamen am Abend des 5. September im Bukarester Crowne-Plaza-Hotel zusammen, um gemeinsam ein Jahrzehnt voller Erfolge zu feiern. Monica Strava von Radio Bukarest war dabei und berichtet.



Nach dem Begrüßungswort erteilte Kammerpräsident dr. Radu Merica das Wort an Dr. Volker Treier, Stellvertretender Hauptgeschäftsführer im DIHK. Treier ging in seiner Rede auf die erfolgreiche Arbeit der AHK Rumänien in den 10 Jahren ihres Bestehens ein, auf die soliden deutsch-rumänischen Wirtschaftsbeziehungen und auf die Vorteile, die Rumänien bietet, sowie auf die Qualifizierung der Arbeitskräfte. Für die Entwicklung höher qualifizierter Stellen ist eine solide berufliche Bildung notwendig, „die wir mit unseren Unternehmen in Rumänien bedarfsorientiert anbieten möchten“, sagte Treier und verwies dabei auf das duale deutsche Bildungssystem, das als ein Muster auch in Rumänien dienen kann. Der deutsche Botschafter in Bukarest, Andreas von Mettenheim, unterstrich in seiner Rede die Notwendigkeit der Kammergründung vor 10 Jahren und verwies auf die gute und enge Zusammenarbeit zwischen der Deutschen Botschaft und der AHK Rumänien. Anne Ruth Herkes, Staatssekretärin im Bundeswirtschaftsministerium, erklärte, dass Rumänien ein Image-Problem in Deutschland hat, aber die wirtschaftlichen Grundlagen sind gut und die Schwachstellen sind keine Investitionsbarrieren. Durch die Zugehörigkeit zur EU hat Rumänien einen stabilen Rahmen geschaffen, der ein Bild über den Entwicklungsweg des Landes verschafft. Wichtig sind: die Transparenz bei den öffentlichen Ausschreibungen, sichere Investitionsbedingungen und die Beseitigung der Korruption. Der rumänische Premierminister Victor Ponta hat sich bei den deutschen Investoren für die Schaffung zahlreicher Arbeitsplätze in Rumänien bedankt, für die Unterstützung Deutschlands im sozialen und kulturellen Bereich. „Der richtige Weg ist der Weg einer Zusammenarbeit zwischen Deutschland und Rumänien“, endete Ponta seine Rede.



Innerhalb der Festrunde wurden die Preise "Gemeinschaft" Verliehen. Geehrt wurden damit der Gründer und erster Kammerpräsident Karl Josef Baum und der Abgeordnete des Deutschen Forums im Parlament Rumäniens Ovidiu Gant. Rund 430 Mitglieder, Journalisten und Freunde der AHK Rumänien feierten mit. Unter den Persönlichkeiten des Abends waren dabei unter anderen der Botschafter Rumäniens in DeutschlandLazar Comanescu sowie Gunther Krichbaum, Mitglied im Deutschen Bundestag.

Fotos: AHK Bukarest

20120905_AHK-10Jahre_1  


20120905_AHK-10Jahre_2  


 Monica Strava, Bukarest, 5. September 2012
Share
© 2017 FunkForum - powered by infin