Radio Temeswar

Der Goldene Bär der diesjährigen Berlinale für "Die Stellung des Kindes"

Der 37-jährige Regisseur Calin Peter Netzer schaffte es, den Goldenen Bären der 63. Filmfestspiele in Berlin nach Rumänien zu bringen. Für seinen Film „Die Stellung des Kindes“/„Pozitia copilului“, der derzeit in den rumänischen Kinos läuft, wurde Netzer mit dem Hauptpreis der Berlinale bedacht. Unlängst erhielt er für sein Schaffen den Nationalorden für „Treue Dienste“ im Grad eines Ritters vom Präsidenten Traian Basescu. Der in Petroschen geborene Calin Peter Netzer wanderte im Alter von acht Jahren mit seiner Familie nach Deutschland aus, kehrte jedoch später wieder nach Bukarest zurück, um hier die Fakultät für Filmkunst zu besuchen. In seinem Film „Die Stellung des Kindes“ thematisiert Netzer eine pathologische Beziehung zwischen einer Mutter und ihrem erwachsenen Sohn in einer korrupten rumänischen Gesellschaft – eigentlich ein „Universalthema“, wie es der Regisseur selbst beschreibt. Calin Peter Netzer traf bei der Premiere des Films in Temeswar Raluca Nelepcu.


Plakat zum Film "Die Stellung des Kindes"/"Pozitia Copilului"
Foto: Parada Film (www.hotnews.ro)

20130330_Film  


 Raluca Nelepcu, Temeswar, 30.03.2013
Share
© 2017 FunkForum - powered by infin