Banater Zeitung

Allgäu-Orient-Rallye: Das lange Rennen für einen guten Zweck

„Karlsruhe hilft!“-Team brachte Mobilitätshilfen nach Temeswar:
Mehr als 300 Autos sind zur Zeit nach Jordanien unterwegs. Sie beteiligen sich an der Allgäu-Orient-Rallye, die Ende April in Oberstaufen begonnen hat. Bei dem karitativen Rennen geht es darum, mit Autos, die mehr als 20 Jahre alt sind beziehungsweise nicht mehr als 1111 Euro kosten, die jordanische Hauptstadt Amman zu erreichen. Die Fahrzeuge verbleiben nach der Rallye im Zielland und werden hier für humanitäre Zwecke eingesetzt oder in Einzelteilen verkauft, wobei die Erlöse wiederum für Hilfsprojekte gespendet werden. Eines der Wettbewerbsteams hielt diese Woche in Temeswar, um Hilfsgüter für das Kreiskrankenhaus zu spenden. Raluca Nelepcu war bei der Spendeübergabe dabei und berichtet.


Mit drei Volvos 850 Kombi ist das Team "Karsruhe hilft!" nach Jordanien unterwegs. Nach Temeswar brachten sie Mobilitätshilfen für die Patienten des Kreiskrankenhauses mit. Fotos: Zoltán Pázmány


Hier auch der Link zum Zeitungsbeitrag:

20130430_Rallye  


 Raluca Nelepcu, Temeswar, 30.04.2013
Share
© 2017 FunkForum - powered by infin