FunkForum

Blasmusik-EM2013 - Bronze für Rumänien

Die 14. Auflage der Europameisterschaft für böhmisch-mährische Blasmusik fand im Zeitraum 10. - 12.05.2013 in Ehningen, Deutschland statt. Mit dabei war in diesem Jahr zum ersten Mal auch Rumänien. Vertreten war das Land von der Temeswarer Stadtkapelle unter der Leitung von Franz Hoffner.



 

Hier der Radiobeitrag auf Deutsch:

Blasmusik pur. So lautete das Motto der diesjährigen 14. Auflage der Europameisterschaft für böhmisch-mährische Blasmusik. Gastgeber des Festivals war am vergangenen Wochenende (10.-12.05.2013) die kleine deutsche Ortschaft Ehningen im Landkreis Böblingen in Baden-Württemberg. Zum ersten Mal dabei war diesmal auch ein Orchester aus Rumänien: die Temeswarer Stadtkapelle unter der Leitung von Franz Hoffner. Und die Rumänen schafften es sogar unter den drei besten Orchester europaweit in ihrer Höchststufe als Profimusiker. Adi Ardelean begleitete die Temeswarer Big Band nach Deutschland.

Mehr als 300 Instrumentisten aus 7 Ländernmachten an der diesjährigen Europameisterschaft für Blasmusik in Ehningen mit. 19 Kapellen aus Deutschland, Frankreich, der Niederlande, der Schweiz, Österreich, Tschechien und Rumänien traten in 3 Kategorien auf: Mittelstufe, Oberstufe und Höchststufe. Rumänien war diesmal zum ersten Mal dabei. Vertreten war das Land von der Temeswarer Big Band, die in der Höchststufe auftrat und einen gutverdienten dritten Platz erhielt. Geleitet wird das Orchester seit mehr als 10 Jahren von dem Banater Schwaben Franz Hoffner. Die Teilnahme des Temeswarer Orchesters am Blasmusikfestival in Deutschland war mit Unterstützung des Kulturhauses der Stadt, der Banater Philharmonie und des deutschsprachigen Wirtschaftsclubs Banat möglich. Mit einem Reisebus der Temeswarer Stadtverwaltung ging es am Donnerstag Abend los. 

Erster Aufenthalt war am Freitag eine Vorstadt von Pforzheim. Hier lebte und wirkte Franz Hoffner in den 70-er Jahren, als er aus dem Banat nach Deutschland auswanderte. Beim Vorbereitungskonzert dabei war auch die Familie von Franz Hoffner, die weiterhin in Deutschland lebt. Sein Vater, Johann Hoffner, ist selbt auch Musiker und Gründungsmitglied des Musikvereins Eutingen. Den Verein leitet Werner Schlimmer, ein Banater Schwabe aus Rekasch. 

Die Reise des Temeswarer Orchesters ging dann weiter nach Ehningen, wo die diesjährige Europameisterschaft der Blasmusik organisiert wurde. Am Samstag war das Wertungsspiel der Band vor einer 4-köpfigen international belegten Fachjürie im Festkonzerstaal anberaumt. Die meiste Punktezahl gewannen dabei die Temeswarer mit einem traditionellen Marsch arrangiert von Franz Watz, dem Sankt-Peterburger-Marsch.

Einer der vier Fachjouroren war Franz Watz, einer der berümtesten Komponisten und Arangeure für Blasorchester weltweit. Er stammt aus Neuarad und lebt seit 1976 in Deutschland. Als Veranstalter der diesjährigen Blasmusik-EM lud Franz Watz die Temeswarer Kapelle zum Festival nach Deutschland ein. Wie seine Musik ertönt, wenn sie von einem Banater Orchester gespielt wird, das sagte er unserem Reporter gegenüber. Der Dirigent der Temeswarer Big Band, Franz Hoffner, war auch mit dem Auftritt seiner Kapelle vor der Fachjürie zufrieden.

Gut angekommen beim Publikum war auch der Auftritt der Temeswarer Big Band am Sonntag im Festzelt vor mehreren hunderten Zuschauern. Das heimatbezogene Stück lies dabei das Herz vieler unserer Landsleute hoch schlagen: ein Medley aus der Rumänischen Rapsodie von George Enescu. Für seinen Auftritt gewann das Temeswarer Orchester den 3. Platz nach einer Kapelle aus Tschechien und einer aus Österreich. Der Europameister 2013 ist Gastgeber der nächsten Auflage der Blasmusik-EM, die Ende Mai in Oberösterreich stattfinden wird. Nach der Preisverleihung zog der Leiter der Temeswarer Big Band Franz Hoffner Fazit.


Die Temeswarer Stadtkapelle nach ihrem Auftritt vor den Fachjouroren bei der Blasmusik-EM2013

Hier auch der Radiobeitrag in rumänischer Sprache:

Alămuri din toată Europa au răsunat, la sfârsitul sămptămânii trecute (10-12.05.), în Germania. Mica localitate Ehningen din Landul Baden-Württemberg a fost gazda celei de a 14-a editii a Campionatului European al muzicii de fanfară boemiano-moraviană 2013. Pentru prima dată, la acest festival a participat si o orchestră din România. Timisoara Big Band condusă de Franz Hoffner a obtinut locul al treilea si medalia de bronz la categoria superioară a formatiilor profesioniste. Adrian Ardelean a însotit orchestra timisoreană în Germania.

Așa sună un cor al alămurilor alcătuit din peste 300 de instrumentisti din 7 tări. Muzicienii au primit partiturile si au interpretat piesa la prima vedere sub conducerea directă a compozitorului Franz Watz. Astfel s-a încheiat editia de anul acesta a Campionatului European de muzică de fanfară de la Ehningen. 19 formatii din Germania, Elvetia, Franta, Olanda, Austria, Cehia și România s-au întrecut în trei categorii – începători, avansati si profesionisti – pentru titlul de Campion European 2013 la muzica de fanfară boemiano-moraviană. Tara noastră a fost reprezentată în premieră de către Timisoara Big Band, orchestra Municipiului Timisoara, în categoria superioară a formatiilor profesioniste unde a reusit să obtină un bine-meritat loc pe podium. Dirijorul formatiei este Franz Hoffner, un svab bănătean care a emigrat în Germania în anii 70 și a revenit în România în anii 90. 

Participarea formatiei noastre la festivalul din Germania a fost posibilă cu sprijinul Casei de Cultură a Municipiului Timisoara, al Filarmonicii Banatul si al Clubului Economic German Banat. Concursul a constat în două probe: un recital cu piese impuse în sala de concerte în fața unui juriu de specialitate alcătuit din patru compozitori și orchestratori ai genului recunoscuti la nivel international si un concert liber ales pe o scenă amenajată într-un cort imens în fata celui de-al cincilea membru al juriului, publicul. Orchestra Timisoara Big Band a fost bine primită și răsplătită cu aplauze puternice la ambele programe.

Cele mai multe puncte din partea juriului le-a acumulat Timisoara Big Band pentru interpretarea marsului impus: Sankt-Petersburger-Marsch, o piesă traditională orchestrată de muzicianul german de origine bănăteană Franz Watz, născut la Arad. Domnia sa este unul dintre cei mai renumiti si apreciati specialisti ai genului la nivel mondial. În calitate de organizator al festivalului, Franz Watz a fost cel care a invitat formatia timisoreană să participe la campionatul din Germania.


Die Temeswarer Stadtkapelle mit Franz Hoffner und Franz Watz nach dem Freikonzert und der Preisvergabe


20130512_BlasmusikEM_DE1  


20130512_BlasmusikEM_DE2  


20130512_BlasmusikEM_RO  


 Adrian Ardelean, Ehningen, 10.-12.05.2013
Share
© 2017 FunkForum - powered by infin