Banater Zeitung

Naturschauspiel Perseiden-Sternschnuppen

Sternwarte Temeswar bietet Teleskopbeobachtungen für Schaulustige

Es ist wieder Zeit für die schönsten Sternschnuppen des Jahres – die Perseiden bieten immer Mitte August ein natürliches Schauspiel am Himmel. Höhepunkt der Perseiden war in diesem Jahr die Nacht vom 12. auf den 13. August. Doch der Sternschnuppen-Regen kann noch bis am 24. August beobachtet werden. Eigentlich funkelt der berühmte Perseidenschauer schon seit dem 17. Juli am Himmel. Zu seinem Höhepunkt, meistens Mitte August, blitzen etwa hundert Schnuppen pro Stunde auf. Da der Meteoritensturm aus Richtung des Sternbilds „Perseus“ kommt, wird er „Perseidensturm“ genannt.

Dies ist die Staubspur des Kometen Swift-Tuttle. Die Perseiden sind der größte Meteoritenstrom des Jahres, also der Schwarm mit den meisten Sternschnuppen. Sie sind auch sehr schnell: Sie flitzen in einer Sekunde bis zu 60 Kilometer weit. Etwa zwischen 1.30 Uhr und 4 Uhr war die Erde der Staubspur des Kometen am nächsten. Am besten beobachten konnte man sie in der Zeit zwischen 22 Uhr abends und 4 Uhr morgens. 

Die Sternwarte Temeswar bietet anlässlich des Sternschnuppen-Regens ein besonderes Programm für Schaulustige. Bei klarem Himmel kann man die vielen Sternschnuppen auch ohne astronomische Instrumente beobachten. Ein Kinopicknick für alle Liebhaber der Sternkunde wird heute Abend um 20 Uhr stattfinden. Die Besucher werden somit zwei Dokumentarfilme über die Erforschung des Weltalls sehen und dabei auch die Sterne am Himmel durch ein Teleskop beobachten können.

Die Veranstaltung am Axente-Sever-Platz Nr. 1 hat auch einen wohltätigen Zweck. Der Zugang zum Kinoabend im Freien wird durch die Abgabe von Schulrequisiten erlaubt. Die Schulsachen werden an Kinder aus benachteiligten Familien verschenkt. 


Die Sternwarte in Temeswar bietet Besuchern die Gelegenheit, mit Hilfe von Teleskopen den Himmel zu beobachten.
Foto: Zoltán Pázmány

Lesen Sie den vollständigen Beitrag darüber in der Banater Zeitung von morgen, den 14.08.2013.
 Andrea Oance, Temeswar, 13.08.2013
Share
© 2017 FunkForum - powered by infin