Radio Temeswar

Großsanktnikolaus feiert Deutsch und traditionsbewusst

Großsanktnikolaus ist seit 766 Jahren "aktenkundig". Der Stadtrat hatte dies erforschen lassen um ab heuer feiern zu können, wie lange es den Ort im Westen Rumäniens gibt. Die Stadt erlebte drei Fest-und Feiertage vom 6. bis 9. September. Während bei der orthodoxen Kirche „ruga“ gefeiert wurde, hatten die deutschen Gäste und Stadtbewohner eine Heimatmesse am Freitag sowie ein großes Treffen beim Demokratischen Forum der Deutschen am Sonntag. 


Nach Großsanktnikolaus eingeladen hatte der Bürgermeister Danut Groza Vertreter der Partnerstadt Burgkirchen an der Alz aus Bayern sowie der Heimatortsgemeinschaft Großsanktnikolaus. Es kam auch die Hohenwarter Blasmusik um die Festtage mit zu gestalten. 


 
Landsleute aus den umliegenden Dörfern und Gemeinden fehlten aber auch nicht, so dass die deutsche Beteiligung am diesjährigen Stadtfest eine der größten war.
 


Von der gemütlichen Atmosphäre im Hof des DFD Großsanktnikolaus, fuhr man gemeinsam auf den Friedhof in der Deutschgemeinde, um der Ahnen zu gedenken und Kränze an den Gräbern niederzulegen.



09.10. Festtage GSN  


 Astrid Weisz, Temeswar/ Photos Otilie Roosz, Großsanktnikolaus, 08.September 2013
Share
© 2017 FunkForum - powered by infin