Radio Temeswar

Zwischen Leben und Tod: Mitarbeiter im Temeswarer Hospiz für Palliativkrankenpflege

Sie haben den Faden, der Körper und Seele miteinander verbindet, nur zu oft reißen gesehen. Trotzdem gehen sie ihrem Beruf und ihrer Berufung mit Freude nach. Die Angestellten im Hospiz für Palliativkrankenpflege der Caritas Temeswar sind für die Menschen da, die sich am Ende ihres Lebens befinden. 

Sie ermöglichen ihnen ein ruhiges und würdevolles Sterben, indem sie ihnen bei Seite stehen, sie medizinisch und seelisch betreuen und sie mit einem schützenden Mantel umhüllen, damit ihre Angst vor dem Tod etwas abgeschwächt wird. Im Schnitt werden jährlich rund 250 Patienten ins Hospiz eingewiesen – für 80 bis 90 Prozent dieser Menschen stellt die Einrichtunga in der Memorandului-Straße die Endstation ihres weltlichen Lebens dar. Raluca Nelepcu besichtigte das Haus der Göttlichen Barmherzigkeit und sprach mit den Mitarbeitern des Zentrums.
 

Das Innenhof des Hauses der Göttlichen Barmherzigkeit in Temeswar (Foto: die Verfasserin)

20130912_Hospice_Mitarbeiter  


 Raluca Nelepcu, Temeswar, 12.09.2013
Share
© 2017 FunkForum - powered by infin