Banater Zeitung

Die Show muss weiter gehen - Galaabend zum 60. DSTT-Jubiläum

Das Deutsche Staatstheater Temeswar wurde 60: Mit einer Galavorstellung wurde in festlicher Stimmung im Saal des DSTT nicht nur der 60. Geburtstag der deutschen Schaubühne sondern auch 260 Jahre erster deutscher Theateraufführungen in der Begastadt begangen. Ein selbstständiges Deutsches Staatstheater in Temeswar wurde am 1. Januar 1953 durch Ministerratsbeschluss ins Leben gerufen. Im Juni 1953 fand die Eröffnungsvorstellung mit Heinrich Laubes  “Die Karlschüler” u.a. mit Irmgard Schati und Otto Graßl statt. Heute kann das DSTT auf 400 Inszenierungen und zirka 10.000 Vorstellungen im In- und Ausland, zahlreiche erfolgreiche Gasttourneen durch Europa und Festivalsteilnahmen zurücksehen. 

Durch das Programm “Vorhang auf: zum 60sten!”  mit Theater, Musik (Theatermusik,bekannte Schlager und gar Rockmusik von Rammstein), sogar Ballett-Einlagen, einem Einblick in Geschichte und Zukunft (künstlerische Leitung- Simona Vintil²) führte Christel Ungar- }opescu von der Deutschen Redaktion des Rumänischen Fernsehens Bukarest mit dem bekannten Charme. Eine Collage führte zum Auftakt auf eine musikalische Reise durch die DSTT-Aufführungen des Jahres 2013. In einem filmischen Remember wurde in dem gebührenden Ton auf die Gründergeneration und an große Schauspieler dieser Schaubühne u.a.Ottmar Strasser, Irmgard und Rudolf Schati, Peter Schuch oder Hans Kehrer in Bild und Wort erinnert. 

Das heute stark verjüngte Ensemble (das Durchschnittsalter der Schauspieler liegt bei 30) hatte bei dieser Gala wiedermal liebe Gäste, ehemalige verdiente Kollegen wie Alexander Ternovits, Ondine Bleier, Anton Balazs, Hans Jakobi, Mircea Dragoman, Hans Lengenfelder oder die deutschen Gastregisseure Clemens Bechtel und Bernd Guhr. 

Herzlichen Beifall gab es aus dem vollbesetzten Saal für einige der bedeutendsten Leistungsträger dieses Ensembles, allen voran die verdiente Schauspielerin Ildiko Jarcsek-Zamfirescu, lange Jahre und wohl in der für das DSTT schwierigsten Zeitspanne nach der Wende auch Intendantin, oder ihre Schwester, Ida Jarcsek-Gaza, verdiente Schauspielerin und 2003-2007 DSTT-Intendantin. Als vitale und zukunftssichernde Initiative der beiden Schwestern wurde die Gründung 1992 der deutschen Schauspielklassen im Rahmen der West-Uni gewürdigt. Demgemäß strich auch der derzeitige Intendant Lucian M. Varsandan (seit 2007) außer der Brückenfunktion zwischen den Kulturen die Bedeutung dieses einmaligen künstlerischen Kreislaufs für die Geschicke der deutschen Schaubühne zwischen dem Jugendtheater der Lenauschule, den Schauspielstudenten und dem DSTT-Ensemble hervor: “Nach sechzig Jahren ist dieses Theater nun ein sehr junges Theater.”


Herzlicher Beifall für das DSTT-Ensemble zu seinem 60. Geburtstag
Foto: Zoltán Pázmány
 Balthasar Waitz, Temeswar, 16.11.2013
Share
© 2017 FunkForum - powered by infin