Radio Temeswar

Kathreinenbälle in Temeswar und in Arad

Kathrein, sperr die Geige ein! - Das besagt ein altes banatschwäbisches Sprichwort. Der Gedenktag der Heiligen Katharina von Alexandrien ist im katholischen Kirchenkalender am 25. November festgehalten. Da der Tag kurz vor dem Beginn der Adventszeit ist und da viele banatschwäbische Frauen Kati heißen, wird dabei die Gelegenheit wahrgenommen, nach der Beendung der Feldarbeit im Herbst und vor der stillen winterlichen Wartezeit auf die Geburt Jesu Christi noch einmal richtig zu feiern. Früher wurden in dieser Zeit in fast allen banatschwäbischen Dörfern Kathreinenbälle organisiert. Die Tradition scheint in diesem Jahr neu aufzublühen. Gleich zwei Kathreinenbälle stehen am Samstag-Abend an: sowohl in Temeswar als auch in Arad. Veranstaltet werden sie von den Jugendorganisationen der deutschen Foren mit Unterstützung des Departments für Interethnische Beziehungen der Regierung Rumäniens und an beiden Bällen beteiligen sich diesmal Partnergruppen der Ungarndeutschen aus der Branau. Mehr darüber erfahren Sie jetzt von Adi Ardelean.

Der Kathrenenball in Temeswar findet im Adam-Müller-Guttenbrunn-Haus statt.  Gastgeber ist das Deutsche Forum Banater Jugend ab 18 Uhr. Die Tanzgruppen „Leõwey“ aus dem ungarischen Fünfkirchen und der Jugendtrachtenverein „Banater Rosmarein“ aus Temeswar bieten zum Auftakt ein Kulturprogramm mit schwäbischen Tänzen und Musik aus der Branau und aus dem Banat. Gute Laune wird es auch diesmal beim Kathreinenball in Temeswar geben. Zum Tanz spielt die Henschl-Blaskapelle aus Rekasch auf sowie die Musikanten der Banater Rosmareiner und die Begleutgruppe der Leöwey-Tänzer aus Fünfkirchen. 

In Arad lädt zum Kathreinenball das Deutsche Forum mit seiner Jugendorganisation Banat-JA ins Jelen-Haus ein. Zeitgleich wird das für Neuarad traditionelle Traubenkränzchen sowie ein Trachtenfest organisiert. Die Veranstaltung beginnt um 19 Uhr mit einer Parade banatschwäbischer Trachten aus den Ortschaften des Kreises Arad. Neben dem Kirchweihfest war in Neuarad das Traubenkränzchen das zweitwichtigste Fest der schwäbischen Jugend im Jahresablauf. Dieses Fest wurde aber seit fast 30 Jahren nicht mehr begangen. Das Arader Deutsche Forum und die Jugendorganisation Banat-JA wollen nun die alte Tradtition wieder aufleben lassen. Übernommen wird diesmal allerdings nicht alles, was früher zum Brauchtum des Festes gehörte. Musik, Tanz und gute Laune werden aber in Hülle und Fülle auch in Arad vorhanden sein, versprechen die Veranstalter, denn zum anschließenden Ball spielt die Tornado-Blaskapelle der Ungarndeutschen aus der Branau. Der Eintritt zu beiden Kathreinenbällen am Samstag-Aband, sowohl in Temeswar als auch in Arad, ist frei.


Foto: Zoltán Pázmány

20131121_Kathrenenbaelle  


 Adrian Ardelean, Temeswar, 21.11.2013
Share
© 2017 FunkForum - powered by infin