Banater Zeitung

„Kathrein“ lässt das Tanzbein schwingen - Tanzgruppe aus Ungarn bei Temeswarer Fest dabei

Temeswar – Zahlreiche Jugendliche, aber auch Vertreter der  älteren Generation besuchten am letzten Wochenende den Kathreinenball im Adam-Müller-Guttenbrunn-Haus in Temeswar. Sie kamen nicht nur aus Temeswar sondern auch aus Mercydorf, Sanktandres, Warjasch und Orzidorf. Zuerst wurden ihnen Tänze und Musik aus der Braunau (seitens der Tanzgruppe „Leõwey“  aus Fünfkirchen/Pécs in Ungarn) und aus dem Banat (Jugendtrachtenverein „Banater Rosmarein“) geboten. Die Moderatoren waren Martina Nenadov (sie sprach in Mundart über Banater Bräuche zu Kathrein) und Andreea Gabor (sie gab Auskunft über die Heilige Katharina, aber auch über Trachten und traditionelle Tänze der „Rosmareiner“).

Der Jugendtrachtenverein „Banater Rosmarein“ unter der Leitung von Sorana Beica und Edith Singer wurde 1992 gegründet. Ziel war, die deutsche Kultur im Banat zu pflegen und an jüngeren Generationen weiterzugeben. Heute zählt der Verein ungefähr 70 aktive Mitglieder im Alter von acht bis 35 Jahren. Seit der Gründung nahm das Ensemble an Folklorefesten in Rumänien, Deutschland, Frankreich, Irland, der Schweiz, Slowakei, Ungarn, Litauen, Österreich und Italien teil und veranstaltete selbst zahlreiche nationale und internationale Festivals, Kulturprogramme, Seminare und jugendspezifische Projekte.

Die „Leöwey“ Tanzgruppe unter der Leitung von Helmut Heil wurde im Jahre 1973 aus Schülern des Nationalitätenklassenzuges des „Klara Leöwey“ Gymnasiums gegründet. Die Mitglieder sind ungarndeutscher Herkunft und dies bestimmt auch das Profil des Ensembles. Ihr wichtigstes Ziel ist die Wiederbelebung des deutschen Volkstanzgutes, des Liedschatzes, der Bräuche und der Trachten. Sie sind bestrebt, mit einem vielfältigen Programm vor das Publikum zu treten, deshalb pflegen sie auch ungarische Tanze.

Nach dem Kulturprogramm begann der eigentliche Kathreinenball. Zum Tanz spielten die „Mathias Henschl“-Musikanten aus Rekasch und das Orchester „Banater Rosmarein“ auf. 


Die „Leöwey“ Tanzgruppe bot ungarndeutsche Volkstänze beim Kathreinenball in Temeswar.
Fotos: Zoltán Pázmány


 Helen Alba, Temeswar, 23.11.2013
Share
© 2017 FunkForum - powered by infin