Radio Arad

Arad, diplomatische Hauptstadt Rumäniens


Die Stadt Arad war in diesem Monat für einen Tag die diplomatische Hauptstadt Rumäniens. 12 Vertretungen der Botschaften und Konsularstellen beteiligten sich am 24. April an einem Diplomatensalon innerhalb der Tourismus- und Gartenmesse bei der Expo Arad International. Die Veranstaltung erlebte ihre 2. Auflage, nachdem die erste kurz nach dem EU-Beitritt Rumäniens 2007 stattfand. Der Einladung der Arader Industrie-, Landwirtschafts- und Handelskammer folgten die Botschaften aus Bulgarien, Großbritanien, Polen, der Slowakei, Slowenien, Ungarn und Weißrussland in Bukarest sowie die Konsulate Deutschlands, Frankreichs, Italiens, Österreichs und Serbiens in Temeswar. Die diplomatischen Vertretungen stellten das touristische, kulturelle und wirtschaftliche Potential ihrer Länder vor. Dabei konnten die Kommunalverwaltungen aus 6 Landeskreisen West- und Nordwest-Rumäniens die Verbindung mit den verschiedenen Mittlerorganisationen aus dem Ausland aufnehmen, um gemeinsame Projekte entstehen zu lassen. Einbezogen wurden die Kreise Karasch-Severin, Temesch, Hunedoara, Arad, Bihor und Sathmar. Adi Ardelean berichtet.

Wie bereits bei der ersten Auflage vor 2 Jahren, durfte der Verterter der Bundesrepublik Deutschland das Grußwort innerhalb der Eröffnungszeremonie im Namen der diplomatischen Vertretungen sprechen. Rolf Maruhn, deutscher Konsul in Temeswar:

Beim Stand der Bundesrepublik Deuitschland war viel los. Silke Krummel, Leiterin des deutschen Kulturzentrums Temeswar:

Peter Hochmuth, Vorsitzender des deutschsprachigen Wirtschaftsclubs Temeswar:

Einen Sonderstand innerhalb der Tourismusmesse hatte die Rumänienvertreterin einer deutschen Reiseagentur, Ramona Lambing:

Gegenüber dem deutschen Stand war der serbische. Hier zählte die Donau zu den Anziehungspunkten und eben in diesem Bereich laufen mehrere bundesdeutsche Förderprojekte. GTZ-Koordinator für Serbien, Wolfgang Limbert:

Dragomir Radenkovic, serbischer Generalkonsul in Temeswar:
Ich finde diese Initiative sehr gut. Wir waren auch bei der ersten Auflage mit dabei, als die Weltprämiere dieses Events stattfand. Da dieser Salon sich mit der Tourismusmesse überlappt, ist es eine gute Gelegenheit für uns, Serbien als Reiseland vorzustellen. Desweiteren erhoffen wir uns, Partnerschaften mit verschiedenen Kommunalvertretungen für Infrastrukturprojekte abzuschließen.

Auch wenn Ungarn noch über keine Konsularstelle in West-Rumänien vertreten ist, macht das Nachbarland über die Botschaft schon seit der ersten Auflage des Diplomatensalons in Arad mit. Bogar Ferenc, Wirtschaftsattacheé an der ungarischen Botschaft in Bukarest:
Ich finde die Initiative als begrüßungswert, sowohl aus touristischer wie auch aus kultureller und wirtschaftlicher Sicht. Über diesen Diplomatensalon können wir unsere Zusammenarbeit intensivieren. Andererseits können wir unsere Tourismusangebote einem breiteren Publikum vorstellen als in der Landeshauptstadt. Und nicht zuletzt ist für uns auch die Zusammenarbeit mit den Kommunalverwaltungen an unserer Landesgrenze von großer Bedeutung.

Zum ersten Mal beim Arader Dilomatensalon war heuer das österreichische Konsulat aus Temeswar vertreten. Honorarkonsul Vasile Onofrei:
Für uns ist diese Teilnahme eine Premere. Ich finde die Idee sehr toll. Wir stellen uns zweigleißig vor: als Reis-ziel und als Wirtschaftspartner. Unseren Besuchern konnten wir bisher vieles zeigen und wir führten interessante Gespräche sowohl mit Unternehmen als auch mit Vertretern der Kommunalverwaltungen.

Das österreichische Wirschaftspotenzial stellte Daniel Marcu vor, Geschäftsführer der Niederösterreichischen Agentur Ecoplus International in Rumänien:

Projektmanagerin des Diplomatensalons war Raluca Miruna Pacurariu, Leiterin der Abteilung für Innen- und Außenbeziehungen der Arader Handelskammer:
Die Arader Industrie-, Landwirtschafts- und Handelskammer nimmt statusgemäß die Rolle eines Vermittlers zwischen der öffentlichen Verwaltung, der diplomatischen Vertretung und der Wirtschaft ein. Die Wirtschaftsvertretungen mehrerer Länder nehmen immer wieder Kontakt zu uns auf, um Geschäftsleuten aus ihren Herkunftsländern Partnerschaften mit hiesigen  Unternehmen zu vermitteln. Infolge mehrerer Gespräche mit Botschaftsvertretern im Laufe des vergangenen Jahres haben wir diese 2. Auflage des Dilpomatensalons veranstaltet. Unser Ziel ist es, den Botschaften und Konsularstellen das wirtschaftliche Entwicklungspotential der Westregion Rumäniens vorzustellen, da diese Region in Bukarest weniger bekannt ist. Die Informationen sollen nun an künftige Auslandsinvestoren weitergeleitet werden.



04. Diplomatensalon in Arad  


 Adrian Ardelean, Arad, April 2009
Share
© 2017 FunkForum - powered by infin