Radio Temeswar

Freunde der Lenauschule spenden für die Temeswarer NIL-Theatergruppe

Die Temeswarer Schüler-Theatergruppe NiL erhielt am heutigen Vormittag eine Spende vom Verein der Freunde der Lenauschule aus Deutschland. Die deutschsprachige Theatergruppe besteht seit 18 Jahren und basiert auf einer Kooperation zwischen dem Deutschen Staatstheater Temeswar und dem Nikolaus-Lenau-Lyzeum. Der in Deutschland ansässige Verein der ehemaligen Lenau-Schüler unterstützt das deutschsprachige Lyzeum in Temeswar und die außerschulischen Tätigkeiten der gegenwärtigen Schüler. Die Spende übergab der Vereinsvizevorsitzende Werner Roosz heute im Festsaal der Lenau-Schule der Leiterin der NiL-Gruppe, Schauspielerin Isolde Cobet. Mit den Beiden sprach ifa-Redakteurin Annik Trauzettel. 

Die NiL-Theatergruppe ist nicht nur ein Angebot der Freizeitbeschäftigung für Lenau-Schüler. Sie bedeutet auch Nachwuchsförderung für das deutsche Staatstheater in Temeswar. Einige der aktuellen Schauspieler des Deutschen Staatstheaters waren Mitglieder der Gruppe. Sie lernten in der NiL-Gruppe das Theater kennen und nicht wenige entschieden sich danach für ein Schauspielstudium. 

So ist es nur logisch, dass die Theatergruppe vor allem vom Deutschen Staatstheater unterstützt wird. Die Probenräume, die Spielstätte, die Requisiten – all das wäre ohne das Deutsche Staatstheater nicht möglich. Nicht zuletzt sind es die Schauspieler des Theaters, die die Jugendarbeit übernehmen. Gegründet wurde die Gruppe 1996 vom Gastschauspieler Christian Bormann. Heute betreut die Schauspielerin Isolde Cobet zusammen mit Isa Berger die NiL-Gruppe. Die NiL-Theatergruppe bietet laut Isolde Cobet allen Lenau-Schülern eine Möglichkeit der Freizeitgestaltung außerhalb der Schule. 

Die Spende des Vereins ehemaliger Lenau-Schüler ist für Isolde Cobet ein Glücksfall. Der Verein „Freunde der Lenauschule“ hat in Rastatt in Deutschland seinen Sitz. Er besteht aus ehemaligen Lenau-Schülern, die sich noch verbunden fühlen mit ihrer alten Lehrstätte. Über Spenden werden verschiedene Aktivitäten der Schule gefördert. Werner Roosz ist stellvertrender Vereinsvorsitzender. 

Neben den Spenden, die regelmäßig stattfinden oder den Schulbetrieb unterstützen, fließen auch Fördergelder an spezielle Projekte. Werner Roosz stellt den Ablauf einer solchen Entscheidung dar. 

Der Verein der Freunde der Lenauschule hat etwa 150 Mitglieder, die vor allem in Deutschland leben. Einige haben aber auch in Australien oder den USA eine neue Heimat gefunden. Die Mitglieder sind dabei ehemalige Lenau-Schüler, die die Schule gern unterstützen wollen. An Mitgliedern in Rumänien mangelt es derzeit leider noch, wie Werner Roosz erklärt.  

Von der Förderung durch den Ehemaligen-Verein profitieren die Schüler in vielerlei hinsicht. Ihre Lernbedingungen verbessern sich durch neue Tafeln und Bücher, aber auch die außerschulischen Angebote können verbessert werden. Und wer weiß, der ein oder andere wird vielleicht Jahre nach seinem Abschluss ebenfalls in den Verein eintreten und sich für die zukünftigen Schüler des Nikolaus-Lenau-Lyzeums einsetzen. 



Foto: http://lyzealtheaterfestival.blogspot.ro

20140306_NiL-Spende  


 Annik Trauzettel, Temeswar, 06.03.2014
Share
© 2017 FunkForum - powered by infin