Radio Temeswar

AM FrühlinGsfest der "Adam Müller Guttenbrunn"-Schule in Arad

Die Adam-Müller-Guttenbrunn-Schule aus Neuarad veranstaltete Ende vergangener Woche ihr Frühlingsfest. Die Schüler der Lyzealklassen organisierten thematische Workshops und brachten dabei ihren Unternehmergeist zum Ausdruck. Sie stellten ihre Begabungen in den Bereichen Gastronomie, Unterhaltung, Gesundheit und Kreativität unter Beweis. Gefördert wurde aber auch der Kunstgeist. Die künstlerisch begabten Schüler traten auf der Bühne der Talente auf. Das Fest fand am Freitag Nachmittag auf dem Gelände des Forstlyzeums in Neuarad statt, wo die Lyzealklassen der Schule mit deutschsprachigem Unterricht lernen. Adi Ardelean war dabei.



Ateliers für Origami und zum Flechten, Nachahmungen von Restaurants, Teestuben und Konditoreien, aber auch von Vergnügungsparks, ein Trödelmarkt, internationaler Karneval, Karaoke, Stand up Comedy, Bistro und Schönheitssalon. Wenn es um Kreativität geht, dann sind die Jugendlichen fitt genug, vor allem wenn sie an diesem besonderen Projekttag die Schule anders erleben dürfen: undzwar als Künstler oder eben als Anbieter von Dienstleistungen. Die 11.A-Klasse wandelte beispielsweise ihren Klassenraum in eine Küche um, wo Pfannkuchen gebacken wuden. Gefördert wurde damit der Unternehmergeist der Jugendlichen. Zu den begehrtesten Workshops zählte diesmal der Fun-Park der 12.B-Klasse.



Vermarktet wurde dabei aber nicht nur das Können der Jugendlichen oder die eigen hergestellten Produkte, sondern die Adam-Müller-Guttenbrunn-Schule mit ihrem gesamten Unterrichtsangebot. Denn zum Fest wurden Eltern sowie Schüler und Lehrer anderer Schulen eingeladen. Melanie Raab unterrichtet Deutsch in Sanktanna und kam zum Frühlingsfest nach Arad mit einer Schülergruppe. 



„AM FrühlinGsfest” – ein Fest der Schüler für Schüler, wobei Vieles erlaubt wird und wenig zum Muss gehört. Hauptsache: das Geschäft läuft. Zum Konzept des Festes äußerte sich stellvertretender Schulleiter Eduard Kremer. Steffen Hornemann ist ein Freiwilliger aus Deutschland, der für ein Jahr an der Adam-Müller-Guttenbrunn-Schule tätig ist und sich hauptsächlich für ausßerschuliche Tätigkeiten einsetzt.



Auf einer sogenannten „Bühne der Talente“ boten die künstlerisch begabten Kinder und Jugendlichen ein buntes Kulturporogramm: vom Tanz der Schneeglöckchen über szenische Lesungen und Theaterstücke zu Liederdarbietungen, Volkstänzen und Sportdemonstrationen – die Bühne war ununterbrochen voll. Und weil es ein Fest der Schule mit deutschsprachigem Unterricht war, kam auch das deutsche Element zur Geltung. Banatschwäbische Volkstänze trug die Jugendgruppe Banat-JA des Deutschen Forums vor, die hauptsächlich aus Schülern der Adam-Müller-Guttenbrunn-Schule besteht.



Fotos: Annik Trauzettel (ifa)

20140314_AMG  


 Adrian Ardelean, Arad, 14.03.2014
Share
© 2017 FunkForum - powered by infin