Funkhaus Fünfkirchen

Jürgen Habermas in Fünfkirchen


Der deutsche Philosoph und Soziologe, Jürgen Habermas ist der Ehrengast der zweitägigen Konferenz an der Universität Fünfkirchen. Die Tagung hat gestern begonnen, sie ist Teil des Vorbereitungsjahres vom Kulturhauptstadprojekt Fünfkirchen 2010. Christian Erdei berichtet.

Jürgen Habermas einer der bedeutendsten zeitgenössischen Philosophen und Soziologen. Er ist hauptsächlich durch seine Arbeiten zur Sozialphilosophie bekannt. Er zählt zu den bekanntesten Vertretern der nachfolgenden Generation der Kritischen Theorie und der Frankfurter Schule. Er befasste sich mit der gesellschaftlichen Umbruch der nachkriegszeit, der Proteste vom Jahre 1968, aber auch mit der europäiuschen Union.

Dr. János Boros, Professor an der Philosophischen Fakultät der Fünfkirchner Universität ist ein Kenner der Habermas Lehre und Organisator der Konferenz.

„Habermas behauptet, dass die Philosophen sich auch mit konkreten Problemen der Welt, der Demokratie und der Gerechtigkeit beschäftigen sollen. In letzter Zeit hat er sich mit einer neuen Konzeption der Europäischen Union auseinandergesetzt, wo man den Nationalismus der Völker zurückdrängen soll. Das soll nach Habermas die Zukunft der EU sein, eine postnationalistische Konstellation.”

Habermas selbst wollte nur der gedruckten Presse Interviews geben, über die Tagung informierte uns Dr. János Boros. An seinem Lehrstuhl organiseren sie seit 10 Jahren grossangelegte philosophische Konferenzen, die auch einen guten Ruf hätten, meint der Professor. Jürgen Habermas habe von der Konferenzreihe gewusst, er habe die Einladung sofort angenommen.

"Er war nicht überrascht. Er hat nur gefragt, wie wir einen passenden Termin für seinen Besuch finden können. Habermas möchte in einem seiner Vorträge hier über die Geschichte des Denkens eine Panorama bieten. In diesem Zusammenhang zeigt er, welche Probleme noch in der heutigen welt zu lösen sind."

Die Konferenz ist ein Teilprojekt des Kulturhauptstadt- Vorbereitungsjahres. Nach Prof. Boros, habe die Tagung eine grosse Bedeutung.

„Druch seine Vorträge zeigt Habermas ein Stück der europäischen wissenschaftlichen Denkweise. Er ist ja auch heute aktgiv, publiziert regelmässig in europäischen und amerikanischen Zeitschriften. Ein Schüler von ihm ist zum Beispiel der ehemlige deutsche Aussenminsiter, Joshka Fischer, der eben durch Habermas Ideen, die Osterweiterung der EU vorangetrieben hat.”

An der Konferenz halten Wissenschaftler mehrere 40 Minütige Vorträge, woruaf Jürgen Habermas reagiert und über das Thema diskutiert wird. Gestern hat Habermas auch einen längeren Vortrag gehalten, unter dem Titel: „Von den Weltbildern zur Lebenswelt. Zur Genealogie eines Begriffs“. Vorlesungen werden auch heute den ganzen Tag angeboten.


drhabe19  


 Christian Erdei, Pécs, 19,05,2009
Share
© 2017 FunkForum - powered by infin