Radio Temeswar

Minderheitenfestival in Arad 2014

Das Festival für Nationale Minderheiten vereinte Ende vergangener Woche mehr als 300 Mitglieder der Volksgruppen, die im Kreis Arad leben. Die diesjährige Auflage endete am Freitag Abend mit einem bunten Kulturprogramm bestritten von den Folkloreensembles der insgesamt 8 ethnischen und sprachlichen Gemeinschaften aus der Stadt Arad und der Umgebung. Vor dem Kulturprogramm gab es eine Parade der Volkstrachten durch das Zentrum von Arad. Adrian Ardelean war dabei uns berichtet.


Zu den Akorden der slowakischen Blaskapelle aus Nadlak marsachierten mehr als 100 Paare in Volkstracht vom Rathaus zum Theater und zurück. Neben den Vertretern der rumänischen Mehrheitsbevölkerung traten Bulgaren, Deutsche, Roma, Serben, Slowaken, Ukrainer und Ungaren auf. Die Volkstrachtenparade endete im Eminescu-Park hinter dem Rathaus, wo die Folkloreensembles die Tänze und Lieder ihrer Gemeinschaften vortrugen. Das Grußwort seitens der Veranstalter sprach Vizebürgermeister Levente Bognar.

Die diesjährige Auflage des Minderheitenfestivals startete bereits am Donnerstag mit einem Symposium zum Kulturbeitrag der nationalen Minderheiten und mit der Vernissage einer Ausstellung mit Fotos aus der Tätigkeit der verschiedenen Volksgruppen  aus dem Kreis. Ehrengast war der Vizevorsitzende des Europaparlaments außer Dienst Laszlo Surjan und vertreten waren auch die Partnerstädte von Arad: Großbetschkerek in Serbien, Jula in Ungarn und Prag 5 aus Tschechien. Die Initiative, so ein Festival der Nationalen Minderheiten in Arad zu organisieren, hatte vor merheren Jahren die deutsche Gemeinschaft. Adelheid Simon ist Vizevorsitzende des Arader Deutschen Forums.

Zum ersten Mal beim Arader Minderheitenfestival war diesmal auch eine Folkloregruppe aus dem Ausland: das Ensemble Dubrava aus der tschechichen Provinz Mähren beendete den bunten Kulturabend. Seit dem vergangenen Jahr ist die Veranstaltung Teil der Bewegung Charta 21 für die Wiederversöhnung der Völker. Das Minderheitenfestival ist Teil der Arader Strategie im Rennen für den Titel Europäische Kulturhauptstadt 2021.



Fotos: der Verfasser
 Adrian Ardelean, Arad, 19.09.2014
Share
© 2017 FunkForum - powered by infin