Radio Temeswar

Gedenkveranstaltung zur Russlanddeportation in Schimonidorf

Im Januar 1945, kurz vor dem Ende des 2. Weltkriegs, nachdem die Rote Armee nach Westen vorgerückt war, wurden die arbeitsfähigen Staatsbürger deutscher Muttersprache aus diesem Teil Europas zur Zwangsarbeit in die damalige Sovjetunion verschleppt. Mehr als 70.000 Rumäniendeutsche und weitere 50.000 Deutsche aus den Nachbarländern wurden nach Russland deportiert. Gedenkveranstaltungen aus Anlass des 70. Jahrestags seit dem Beginn der Deportation der Rumäniendeutschen nach Russland wurden auch in West-Rumänien organisiert. Ein Denkmal der Russlanddeportierten befindet sich in der Arader Ortschaft Schimonidorf. Dort fand am 25. Januar eine Gedenkveranstaltung statt. Adi Ardelean war dabei.






20150125_Schimonidorf  


 Adrian Ardelean, Schimonidorf, 25. Januar 2015
Share
© 2017 FunkForum - powered by infin