Radio Temeswar

Trachten- und Kirchweihfest in Glogowatz

Das banat-schwäbische Trachtenfest in der Arader Gemeinde Glogowatz erlebte am vergangenen Wochenende seine zweite Auflage. Das Fest wurde am Samstag, den 9. Mai, nach dem Programm der ehemaligen Kerweih ausgetragen. Rund 75 Paare stellten diesmal die verschiedensten banat-schwäbischen Trachten zur Schau. Adi Ardelean war beim Fest in Glogowatz dabei und berichtet.



Trachtenpaare und Ehrengäste trafen sich am Vormittag vor dem Kulturheim in Glogowatz und marschierten zu den Akorden der Blaskapelle Nadlacanka zum Rathaus und zur Kirche. Die römisch-katholische Ortskirche ist dem Heiligen Johannes von Nepomuk, Schutzparton des Banats, geweiht, dessen Gedenktag im Kirchenkalender am 16. Mai festgehalten ist. Den Festgottesdienst zelebrierten mehrere Pfarrer aus dem Maroscher Erzdechanat. 



Nach dem Gottesdienst wurden vor der Kirche die drei Ehrentänze getanzt und dannach zogen die Trachtenpaare zum Kerweihsplatz, wo der Baum aufgestellt werden sollte. Der letzte Kerweihbaum wurde in Glogowatz vor 21 Jahren aufgestellt. Nachdem der Baum aufgestellt wurde, zogen die Trachtenpaare durch die Straßen von Glogowatz und hielten beim Rathaus an. Dannach ging es zurück ins Kulturheim, wo die anwesenden Trachtengruppen ein Kulturprogramm anboten.



Zum Auftakt des Kulturprogramms wurden die rumänische und die Banater Hymne aufgepielt und eine Schweigeminute für den verstorbenen langjährigen Vorsitzenden und Ehrenvorsitzenden des Banater Forums Dr. Karl Singer gehalten. Das Fest endete mit einem schwäbischen Kirchweiball. Für Musik sorgte die Band Unterrock der Deutschen aus der ungarischen Branau.



Fotos: der Verfasser

20150509_Glogowatz_T1  


20150509_Glogowatz_T2  


 Adrian Ardelean, Glogowatz, 09.05.2015
Share
© 2017 FunkForum - powered by infin