Funkhaus Fünfkirchen

Jobbik


In Ungarn läuft die Kampagne vor den EU-Parlamentswahlen auf Hochturen. Im politschen Hin-und-Her sind auch die radikelen politschen Kräfte laut geworden. Der Wahl- Slogen der rechtsradikalen Partei Jobbik (Eine Bewegung für ein Besseres Ungarn) sei nach dem Ungairschen Wahlkomission verfassungswidrig – dies gab die Körperschaft am Mittwoch bekannt. „Ungarn gehört den Ungarn” – steht auf den Plakaten von Jobbik. Der Satz stehe nach der Komission im Gegensatz zu der ungarischen Verfassung, die aussagt, dass die nationalen und ethnischen Minderheiten berechtigte Staatsvölker sind. Christian Erdei mit den Einzelheiten.

drjobbik05_  


 Christian Erdei, Budapest, 06.05.2009
Share
© 2017 FunkForum - powered by infin