Radio Temeswar

Wirtschaftsmeldungen der Woche - 18.06.2015

Continental feiert morgen in Temeswar 15 Jahre Rumänienpräsenz, der deutsch-rumänische Wirtschaftsverein Arad hält am kommenden Dienstag sein Sommerfest und die Berufsklassen der deutschsprachigen Wirtschaftsclubs gewinnen mehr Interesse in den Reihen der Schüler und Eltern. Die Wirtschaftmeldungen der Woche beinhalten Aktuelles aus dem Ressort duale Berufsausbildung, Infos aus den Terminkalendern der deutschsprachigen Wirtschaftsinstitutionen Rumäniens sowie eine Wirtschaftsstatistik und die aktuellen Wechselkurse. Lesen und hören sie hier mehr darüber!



Sie hören das Wirtschaftsmagazin bei Radio Temeswar, jetzt mit den Wirtschaftsmeldungen dieser Woche:

Aus dem Ressort duale Berufsausbildung:

Das Erziehungsministerium hat die Frist der Einschreibungen in die Berufsklassen geändert. Ursprünglich sollten sich die Absolventen der 8. Klassen bis einschließlich heute darüber entscheiden, ob sie sich in die 9. Klasse einschreiben oder den drei-jährigen Berufsweg gehen wollen. Den neuen Regelungen zofolge können sich die Kandidaten bis zum 24. Juni, also bis kommenden Mittwoch, für die Berufsklassen entscheiden. Am 25. Juni veröffentlichen die Schulen die Listen mit den eingeschriebenen Kandidaten und teilen mit, ob sie eine Aufnahmeprüfung organisieren. Die Berufsklassen in Rumänien wurden in den letzten Jahren auf Initiative und mit Unterstützung der deutschsprachigen Wirtschaftsclubs wieder ins Leben gerufen. In Temeswar gibt es bereits seit mehreren Jahren zwei Klassen für Elektriker und Elektromechaniker beim Ferdinand-Kolleg sowie eine Klasse für Bürokaufleute beim Bratianu-Kolleg. Hauptpartner ist die Temeswarer Vertretung des Continental-Konzerns. In Arad werden mit dem neuen Schuljahr zwei Berufsklassen beim Vlaicu-Kolleg eingeführt: je 28 Plätze für Schweißer und für CNC-Maschienenbetreiber wurden ausgeschrieben. Hinzu kommen je 2 Plätze für Angehörige der Roma-Minderheit. Die meisten Paraktikumsplätze sichert das Unternehmen Astra Rail Industries. Bisher haben sich mehr als 60 Kandidaten für die beiden Klassen eingeschrieben, sodass voraussichtlich für die Berufsklassen in Arad eine Aufnahmeprüfung stattfinden wird.

Aus dem Terminkalender der deutschsprachigen Wirtschaftsinstitutionen:

Continental feiert 15 Jahre Rumänienpräsenz mit einem öffentlichen Event in Temeswar am morgigen Freitag. Zu Gast ist der Geschäftsführer des Konzerns Dr. Elmar Degenhart. Der Opernplatz ist zwischen 10 und 15 Uhr Austragungsort einer Ausstellung von Maschienen und Reifen, die in Rumänien für die ganze Welt hergestellt werden. Am Abend ist ein Jubiläumskonzert ebenfalls am Opernplatz angesetzt. Es treten auf die Gruppe Box Office ab 20 Uhr und im Anschluss daran Directia5. --- Ein Sommerfest veranstalten die Mitglieder des deutsch-rumänischen Wirtschaftsvereins Arad. Dieses findet am kommenden Dienstag statt. Austragungsort ist die Pansion Apfelhaus im Dorf  Neupanat, das zur Gemeinde Glogowatz neben Arad gehört. --- Die deutsche Außenhandelskammer in Bukarest veranstaltet ihr Sommerfest am kommenden Donnerstag. Die Wirtschaftsleute und ihre Geschäftspartner werden eingeladen, deutsche und rumänische Traditionen zu feiern: „Let’s Celebrate Traditions“ heißt das Motto dieser Auflage. Die Teilnehmer werden aufgefordert, dabei herauszufinden, was sie unterscheidet und was sie zusammenbringt. Die Teilnahme ist für zwei Personen eines Mitgliedunternehmens kostenlos. Für weitere Mitarbeiter oder Geschäftsfreunde erhebt die AHK einen Kostenbeitrag von 150 Lei pro Person. --- Und ein weiteres Sommerfest findet morgen in einer Woche, am Freitag, den 26. Juni, in Klausenburg statt. Dazu lädt der deutschsprachige Wirtschaftsclub Nordtransilvaniens ein. Erwartet werden neben den Mitgliedern, Geschäftspartnern und Freunden des DWNT Vertreter deutschsprachiger Institutionen und Einrichtungen sowie Gäste aus Politik, Wirtschaft, Kultur und Bildungswesen. ---  Mit diesen Gemeinschaftsaktivitäten beenden die deutschsprachigen Wirtschaftsinstitutionen ihre Tätigkeit vor den Sommerferien.

Wirtschaft Rumäniens im europäischen Kontext:

Rumänien belegt den vorletzten Rang in der Europäischen Union, was das Bruttoinlandsprodukt (BIP) pro Einwohner betrifft aber auch wenn es um den effektiven individuellen Konsum geht. Den ersten Platz in der Rangliste belegt Luxemburg, den letzten Bulgarien, so die Angaben des europäische Statistikamt Eurostat zitiert von der heutigen ADZ. Der individuelle Konsum, der den Wohlstand der Bevölkerung misst, liegt in Rumänien um 45% unter dem europäischen Durchschnitt, das Pro-Kopf-BIP um 46% unter dem Durchschnitt. 

Hier auch die aktuellen Wechselkurse: 

Die Nationalbank Rumäniens legte am heutigen 18. Juni folgende Referenzkurse fest: Ein Euro wurde mit 4Lei48 quotiert – genauso wie gestern aber 2 Bani mehr als vor einer Woche – und ein US-Dollar mit 3Lei93 – 4 Ban weniger als gestern bzw. 3 Bani weniger als vergangene Woche. Der Referenzkurs für einhundert ungarische Forint lag heute Mittag bei 1Leu44 und für ein Hundert serbische Dinar bei 3Lei72. Ein Gramm Gold wurde heute auf 151  Lei und 60 Bani geschätzt – das sind 85 Bani mehr als gestern bzw. 1Leu und 6 Bani mehr als vergangene Woche.

Hiermit endet auch diese Ausgabe unseres Wirtschaftsmagazins. Mit aktuellen Wirtschaftsthemen erwarten wir Sie in zwei Wochen wieder hier. Am nächsten Donnerstag laden Sie die Redaktionen des deutschsprachigen Medienvereins FunkForum zu ihrer Gemeinschafssendung, dem FunkMagazin, ein. Haben Sie bis dahin eine erfolgreiche Woche!

20150618_WM1  


20150618_WM2  


20150618_WM3  


 Adrian Ardelean, Temeswar, 18.06.2015
Share
© 2017 FunkForum - powered by infin