Radio Temeswar

Banater Mundartautorin wird ausgezeichnet

Die Banater Mundarten stehen am 23. und 24.Oktober  in Temeswar im Blickpunkt. Das  im Rahmen eines Symposiums mit Lesungen  im AMG-Haus. Veranstalter ist  das Temeswarer Deutsche Forum in Zusammenarbeit mit seinem Literaturkreis “Stafette”. Dabei wird Helen Alba-Kling Mitveranstalterin des Mundarttreffens und  Pipatsch-Seitenverfasserin der Banater Zeitung mit der Adam-Müller-Guttenbrunn-Medaille ausgezeichnet.
Seit 2003 ist Helen Alba-Kling Vorstandsmitglied des Demokratischen Forums der Deutschen in Temeswar, dessen Vorsitz sie 2011 übernommen hat. Derzeit ist sie auch Vorstandsmitglied des Demokratischen Forums der Deutschen im Banat. Mit ihr sprach Hannelore Neurohr.

Helen Alba-Kling wurde am 25. April 1950 in Bogarosch geboren. Nach Abschluss der Allgemeinschule in ihrem Geburtsort besuchte sie das „Nikolaus Lenau“-Lyzeum in Temeswar.  Zwischen 1972 und 1990 arbeitete sie als Motorenwicklerin in Temeswar.   Sie war von 1990 – 1993 als NBZ-Redakteurin tätig, danach als Redakteurin der ADZ/BZ: verantwortlich für die Mundartseite „Pipatsch“; 1997-2002 Hauptredakteur der ADZ/BZ.    2003 trat sie in den Ruhestand.Seit 1998 ist sie Mitglied des Literaturkreises „Stafette“; schreibt und veröffentlicht  Gedichte und Prosa in banatschwäbischer Mundart. Sie setzt sich insbesondere für die Pflege und das Weiterführen der Banater Sitten und Bräuche sowie der banatschwäbischen Mundart ein. Diesbezüglich nahm sie an zahlreichen Veranstaltungen, sowohl im In- als auch im Ausland teil. Seitens der Heimatortsgemeinschaften wurde sie zu Lesungen nach Deutschland, aber auch zu Heimatortstreffen eingeladen. In diesem Sinne erfolgten Berichterstattungen in der ADZ/BZ und innerhalb der Sendereihe „Daheim und unterwegs“, die jeden zweiten Sonntag innerhalb der deutschen Sendung bei Radio Temeswar ausgestrahlt wird.




Helen Alba  


 Hannelore Neurohr, Temeswar, 21.Oktober 2015
Share
© 2017 FunkForum - powered by infin