Hermannstädter Zeitung

Ein Viertel Jahrhundert Hermannstadt

Ein Tag als Fremder in der Heimat  / Von Sepp LEONBACHER
Vor 25 Jahren gab es noch keine Fahrkartenautomaten, kein Mobiltelefon, keinen Laptop, kein Tablet oder gar Smartphones. Niemand „ging“ ins Internet oder googelte. Man kannte nur Intershop (die älteren Leserinnen und Leser, die einmal im Besitz von Devisen waren bzw. Besuch aus Deutschland hatten, werden ihn noch kennen) und man gurgelte noch nach dem Zähneputzen.
Aber - es gab schon damals Leben in Hermannstadt - und es lebte sich nicht schlecht dort!
Trotzdem verließ damals eine nicht unerhebliche Anzahl an Rumäniendeutschen ihre Heimat aus bis heute nicht zu 100 Prozent nachvollziehbaren Gründen. Die Ausreisewelle oder vielmehr Lawine vollzog sich in kürzester Zeit und entvölkerte ganze Ortschaften in Siebenbürgen. Soweit die bereits bekannte Historie dieses Gebietes. Weiterlesen...



 Hermannstadt, 18. Dezember 2015
Share
© 2017 FunkForum - powered by infin