Funkhaus Fünfkirchen

1000 Jahre römisch-katholische Diözese Fünfkirche


Mehr als 10 Tausned Menschen feierten in Fünfkirchen am 23. August das Tausend- Jährige bestehen der Diozöse 5kirchen. Die Diozöse in Pécs ist die einzige, deren Gründungsurkunde mit einem genauen Datum erhalten geblieben ist. König Stephan der Erste gründete die Diozöse im August 1009 in Raab/Gyõr.
Christian Erdei berichtet über die Feierlichekit auf dem Domplatz.

Nachdem die Glocken erklungen sind, kam die heilge Rechte von Sankt Stefan auf dem Dom-platz an. Seit dem Besuch von Papst Johannis-Paul den 2. war die Reliquie nicht in Fünfkirchen. Die 10 Tausend Gläubigen hat Diozösenbischof Michael Mayer begrüsst.

„König Stephan der Heilge hat unsere Geschichte begründet. Seine rechte, seine Krone und sein Zepter zeugen davon, dass die Geschichte in Jahrtausnede gemessen wird, die Werte aber zeitlos sind. Unser Jubiläumsjahr dient deswegen in erster Linie nicht der Nostalgie, wir müssen die Werte in der Gegenwart erleben, die uns wirklich reich machen.”

Die heilgie Messe auf dem Domplatz hat Christoph Schönborn, der Erzbischof von Wien und Legat des Papstes Benedikt des 16. zelebriert. Er hat in seiner Predigt auf die Geschichte der Diozöse aber auch auf die Aufgaben des Gegenwarts aufmerksam gemacht.

Nach der Messe haben mehr als 600 Sänger die Symphonie von Mahler auf dem Platz vor dem Dom vorgetragen.


1000 Jahre r-k Diözese Fünfkirchen  


 Christian Erdei, Fünfkirchen, 23.08.2009
Share
© 2017 FunkForum - powered by infin