Radio Temeswar

Alte Osterbräuche aus der Sathmarer Gegend

Johann Forstenheizler ist Vorsitzender des des deutschen Forums im Kreis Sathmar und hat interimistisch den Vorsity des Regionalforums Nordsiebenbürgen inne. Er stammt aus einem der Dörfer der Umgebung, hat in Klausenburg Germanistik studiert und war dann ein Leben lang als Deutschlehrer tätig. Ein Jahr lang war er auch Direktor des Johann Ettinger-Lyzeums in Sathmar. Wenn es schon viel bedeutet, dass in anderen Städten nach 1990 die traditionellen deutschen Schulen vor dem Untergang gerettet werden konnten und dass sie jetzt auf neue Art und Weise funktionieren, so zählt es vielleicht noch mehr, dass hier in Sathmar eine deutsche Mittelschule beginnend mit dem Jahr 1997 von Grund auf eingerichtet werden konnte. Von der Schülerzahl her handelt es sich um das viertgrößte deutsche Lyzeum in Rumänien.

 

Zu den besonderen Verdiensten Forstenheizlers ist aber zu rechnen, dass er sehr viel Wert auf die Wahrung und Weitergabe der "alten schwäbischen Traditionen" legt. Tänze, Sprache, Kultur können in der Schule leicht übermittelt werden, aber die alten Bräuche und Sitten, die eng mit dem Dorfleben der Sathmarer Schwaben verbunden waren, bleiben heutzutage nur noch Geschichten, die jedoch Johann Forstenheizler gerne erzählt. So auch die von 2 alten sathmar-schwäbischen Bräuchen zur Osterzeit aus seinem Heimatdorf.


04.06. Johann Forstenheizler - Osterbräuche in der Sathmarer Gegend  


 Astrid Weisz, Temeswar, 6. April 2010
Share
© 2017 FunkForum - powered by infin