Radio Temeswar

NIL und After NIL am DSTT

Ein Clown, der Angst vor sich selbst hat und der jede Clownregel brechen will, stand am Samstag (10.April 2010) auf der Bühne des Deutschen Staatstheaters in Temeswar. Gespielt wurde er von einem Zehntklässler (Harald Weisz) der „Nikolaus Lenau“-Schule aus Temeswar. Zusammen mit weiteren 17 Mitgliedern des NIL-Theatergruppe gaben sie die Kollage „...eines Clowns“ vor zahlreichem und begeisterten Publikum, wie es der Applaus am Ende der Vorstellung zeigte. Wieso Theaterspielen als Hobby etwas ganz besonderes ist, wie es funktoniert und was für ein persönlicher Einsatz dafür notwendig ist erfuhr Astrid Weisz von den Laienschauspielern selbst aber auch von Schauspielerin Isolde Cobet, die die NIL-Theatergruppe leitet:

Und damit Vorstellungen wie „...eines Clowns“ oder „Die Gespenster des singenden Spatzes“ auf einer Bühne vor Publkum gezeigt warden können, brauch man etwas mehr als nur Liebe und Enthusiasmus für Theater. Die Leiterin der Laientheatergruppen Nil und AfterNil erklärt wer sie, die Nils und After Nils bei den Inszenierungen unterstützt


04.12. NIL  


04.12. After NIL  


 Astrid Weisz, Temeswar, 12.04.2010
Share
© 2017 FunkForum - powered by infin