Radio Arad

10 Jahre Cotta International


In Zeiten der Wirtschaftskrise erreichen uns auch positive Wirtschaftsnachrichten: Nach dem bereits 10-jährigen Erfolg der Personenwaggonfabrik Astra Arad nach der Privatisierung feierte am vergangenen Wochenende ein weiteres Arader Unternehmen 10 erfolgreiche Jahre im Wirtschaftsbereich. Der Möbelhersteller Cotta International will von der Wirtschaftskrise nichts wissen. Das Unternehmen verkaufte bereits seine Produktion um ein Jahr im voraus. Adi Ardelean berichtet:
Grillen im Freien mit Kesselgulasch, Bier und guter Musik – so feierte das Arader Unternehmen Cotta sein 10-jähriges Bestehen gemeinsam mit seinen Angestellten. Zu den Ehrengästen zählten die Vertreter der Stadt- und Kreisverwaltung. Bürgermeister Gheorghe Falca beglückwünschte das Unternehmen für die 10 erfolgreich vergangenen Jahre:
Gemeinsam mit Herrn Präfekten und Herrn Kreisratsvorsitzenden sowie im Namen aller Arader wünschen wir Ihnen Alles Gute, sowohl Ihnen als auch Ihrer Geschäftsleitung. Hoch soll´n Sie leben!


Das Unternehmen startete vor 10 Jahren der Arader Geschäftsmann George Cosma. Nun hat er gleich merere Gründe zum Feiern: seine Investition trägt Früchte, die Wirtschaftskrise lief an ihm vorbei und er tritt zugleich in den Ruhestand, während seine Tochter mit ihrem Mann das Unternehmen nun übernehmen und weiter führen. George Cosma:
Das Cotta-Unternehmen ist 10 Jahre alt geworden und ich feire 20 Jahre seitdem ich mein Unternehmen privatisiert habe. Aus diesem Anlass gebe ich diese Party für all meine Angestellten. Ich freue mich, dass sie so zahlreich erschienen sind, dass meine Partner aus der Schweiz mit uns gemeinsam feiern können und dass auch die Vertreter der Stadt- und Kreis-verwaltung hier anwesend sind.
In diesen 10 vergangenen Jahren wurde Cotta zu einem Markenzeichen, sowohl in Rumänien als auch in Europa. Mittlerweile gibt es neben der rumänischen Mutterfirma Cotta Polen, Cotta Deutschland und Cotta Schweiz, sowie als jüngstes Mitglied unserer Familie seit dem 1.sten Mai dieses Jahres Cotta Italien. Ich bin sehr Stolz auf alles, was wir in diesen 10 Jahren geschafft haben. Meine persönliche Genugtuung ist, dass mir meine Familie all diese Jahre hindurch zur Seite stand, dass die junge Generation das Unternehmen weiter führt und ich hoffe, dass sich auch meine Enkelkinder damit beschäftigen werden. Diese Investition, die wir getätigt haben, war nicht für eine beschränkte Zeit gedacht, sondern dass das Unternehmen von Generation zu Generation übertragen wird.
Wir haben uns nicht von der Krise beeinflussen lassen und sind schon längst darüber hinweg ohne eine einzige Arbeitskraft zu entlassen. Noch mehr, innerhalb der letzten Möbelmesse in Deutschland, an der wir uns beteiligt haben, konnten wir bereits unsere Produktion für die erste Jahreshälfte 2011 im Voraus verkaufen. Das bedeutet, dass meine Angestellten nicht um ihre Zukunft bangen müssen und sich keine Sorgen darüber machen müssen, über was sich im Land und in der Welt abspielt. Ich möchte mich nicht in diese Sachen einmischen, ich betreibe keine Politik, meine Politik ist die des Unternehmens.




Einer der ältesten Partner der rumänischen Mutterfirma kommt aus der Schweiz. Die 10-Jahres-Feier des Unternehmens nahm auch der Schweizer Geschäftspartner Peter Schwen zum Anlass, seinen Eintritt in den Ruhestand gemeinsam mit seinem rumänsichen Partner George Cosma anzukündigen. Peter Schwen:

Innerhalb der Cotta-Feier wurden auch Geschenke verteilt: der Unternehmensgründer George Cosma erhielt von seinem schweizer Partner einen kleinen Reisekoffer für seinen bevorstehenden Ruhestand.

05.08. Cotta  


 Adrian Ardelean, Arad, 12.05.2010
Share
© 2017 FunkForum - powered by infin