Funkhaus Fünfkirchen

Die deutschen Medientage in Fünfkirchen/Pécs 2010 Kulturhauptstadt Europas

4 Rock- und Popbands aus Deutschland, Rumänien, Süd-Tirol und Ungarn gaben am Donnerstag (dem 24.06.2010) ein Konzert auf dem Domplatz von Fünfkirchen/Pécs. Der Clou an der Sache, die meisten Musiker gehörten der deutschen Minderheit in den jeweiligen Ländern an. Pécs war eine Station der 10-tägigen Turne durch Rumänien, Ungarn und Kroatien. Christian Erdei war beim Konzert auf dem Domplatz dabei.
Sonnenschein, Bier und Rock&Roll – diese konnte man auf dem Platz vor der viertürmigen Basilika in Pécs erleben. Rock-Musik, Pop, Soul, Reggae und Heavy Metal war zu hören. Es gab aber auch Überraschungen. Die Süd-Tiroler Gruppe, „Vino Rosso“ hat sogar Tiroler Jodler-Musik mit Reggae verbunden. Laut Sänger, Simon Staffler ist gerade die Kavalkade der Stilrichtungen maßgebend.

Außer den Süd-Tirolern kamen Bands aus Rumänien, Ungarn und Deutschland. Das gemeinsame ist, dass viele Bandmitglieder deutscher Abstammung sind. Die Idee kam eigentlich vom Verband der Deutschen Selbstverwaltungen in der Branau und dem Verein FunkForum, ein Zusammenschluss deutschsprachiger Medien aus Rumänien, Kroatien, Serbien und Ungarn. Sie wollten zeigen, dass eine grenzüberschreitende Zusammenarbeit auch auf der Ebene der Pop-Musik möglich sei. Ein anderes Ziel sei gewesen, zu zeigen, dass die deutsche Minderheit nicht nur ihre Volkstraditionen pflegt und bewahrt, sondern auch offen für Modernität sei, erklärte Zoltán Schmidt vom Verband.

Die Veranstaltung war Teil des Projektes „Kulturregion Alpen-Donau-Karpaten“, das die Zusammenarbeit der Länder in der sgn. südlichen Kulturzone, zwischen Süd-Ungarn, Kroatien, Serbien, Rumänien und Süd-Tirol pflegen soll und dass diese Region sich auch in den Ländern und besonders in der Kulturhauptstadt Europas präsenbtiert - Adrian Ardelean, Vorsitzender des FunkForums.

Die Turne selbst durch verschiedene Städte Rumäniens, Pécs und Kroatien dauerte 10 Tage lang. Nach dem Sänger der „Reich & Schön“ Band aus Mannheim/Deutschland, Julius Reich sei das Programm hektisch, aber gut gewesen.

Die Ungarndeutschen waren von einer Band aus Bóly, elektromágnes Vertreten. Sänger, Szabolcs Petõ.

„Ich habe sofort Ja gesagt, als wir gefragt wurden, ob wir an der Turne teilnehmen möchten. Wir lieben Konzerte und wir möchten gross rauskommen. Es gibt zwar wenig Publikum, aber die Auftritte sind super. Es gibt nur ein Motto: Roch & Roll!

06.24. Medientage 5kirchen  


 Christian Erdei, Fünfkirchen, 24.06.2010
Share
© 2017 FunkForum - powered by infin