Funkhaus Fünfkirchen

Perspektive der Kulturhauptstadt Europas

Was bleibt in den Kulturhauptstädten Europas nach 2010? Diese Frage beschäftigt nicht nur die Leiter der Projekte und der Städte, sondern auch die Journalisten. Und genau das war das Thema einer Podiumsdiskussion, an der Journalisten und Vertreter der ungarischen Stadt Fünfkirchen/Pécs sowie des bundesdeutschen Ruhrgebiets vergangene Woche teilnahmen. Die Projektleiter sind optimistisch und zufrieden mit dem Kulturhauptstadtjahr, die Journalisten eher ein wenig skeptisch. Christian Erdei berichtet aus Fünfkirchen/Pécs 2010 Kulturhauptstadt Europas.

Sprecher:
Alles rosig, alles schön – diesen Eindruck hat man wenn man die Kulturhauptstadtmanager befragt. Da ist kein Unterschied zwischen Fünfkirchen und dem Ruhrgebiet. Stolz erzählt auch Tamás Szalay Kulturdirektor von Pécs 2010 über das Jahr.

O-Ton Szalay1
„Wir sehen, dass Pécs Gutes geleistet hat. Wir sind auch im Vergleich zu Essen nicht unterlegen. Die Probleme, die wir hatten, hatten auch alle Kulturhauptstädte.“ – so der Direktor für Kultur in Pécs.

Sprecher:
Doch was kommt nach 2010? Das war die große Frage. Die Journalisten warfen vor allem Geldmangel und Konzeptionslosigkeit den Leitern vor. Eine Kritik – was vor allem die Leiter von RUHR 2010 – vehement zurückweisen. Jürgen Fischer – Programmdirektor im Ruhrgebiet sagt, dass auch ab 2011 viel geplant wird.

O-Ton Fischer1

Sprecher:
Ziele sind im Ruhrgebiet vor allem gemeinschaftsstiftende Projekte weiterzuführen – so Fischer.

O-Ton Fischer2

Sprecher:
Eine Vorrausetzung dafür ist natürlich, dass auch nach 2010 Touristen und Gäste die Kulturhauptstädte besuchen – das ist der Programmdirektor Fischer auch zuversichtlich.

O-Ton Fischer3

Sprecher:
Diese lobende Worte sind in Fünfkirchen auch willkommen, obwohl nach Tamás Szalay wisse, dass man ein Kulturhauptstadtjahr etwas Einmaliges ist.

O-Ton Szalay1
„So wie 2010 wird es nicht noch einmal sein – das ist sicher, damit müssen wir rechnen. 2011 muss man eher mit der Lage von 2005 oder 2006 vergleichen. Ich bin allerdings fest davon überzeugt, dass 0isch die Stadt nachhaltig verändert hat.“

Sprecher:
Veränderung – dies ist auch im Ruhrgebiet ein Stichwort – so Jürgen Fischer.

O-Ton Fischer4

Sprecher:
Lobende worte kann also Pécs reichlich vom Ruhrgebiet einstecken.

O-Ton Fischer5


10.12. Kulturhauptstadt  


 Christian Erdei, Fünfkirchen, 12.10.2010
Share
© 2017 FunkForum - powered by infin